Kolumbien, Reisegeschichten, Südamerika, Weltenbummler
Kommentare 15

Das nächste Reiseabenteuer wartet

Ich habe es SCHON WIEDER getan. Wie sehr ich doch diesen Satz liebe. Denn wenn ich ihn sage, meine ich damit, dass ich erneut einen Flug gebucht habe. Das bedeutet, dass die nächste Backpacker-Reise bevorsteht. Bei diesem Gedanken macht mein Herz immer ganz große Luftsprünge. Der Puls steigt. Es kribbelt im Bauch – und ja, ich habe regelrecht Flugzeuge im Bauch. Wenn ich mir vorstelle, dass mein fast 2-jähriger Sohn und ich bereits in 1,5 Wochen in einem anderen Land sein werden.

Fühlt es sich richtig an, dann setze es auch in die Tat um
Doch wo geht es diesmal hin? Ich muss zugeben, dass ich mir diese Frage ebenfalls lange gestellt habe. Normalerweise denke ich über die Wahl der nächsten Reisedestination nicht lange nach. Ich habe eine Idee, checke, ob ich einen relativ günstigen Flug finde. Und schon ist die nächste Reise gebucht. Es ist durchaus schon mal vorgekommen, dass von der fiktiven Idee bis zur tatsächlichen Buchung gerade mal ein paar Stunden vergangen sind. Ich liebe gerade meine persönliche Freiheit, spontan Entscheidungen treffen zu können. Denn schließlich brauche ich zum Arbeiten nur meinen Laptop und Internet. Dabei verlasse ich mich immer auf mein Bauchgefühl. Fühlt sich etwas richtig an, setze ich es einfach in die Tat um.

Zu viele Ideen
Wie bereits erwähnt, fiel mir diesmal meine Entscheidung verhältnismäßig schwer. Denn zu viele Ideen schwirrten in meinem Kopf. Kolumbien? Indonesien? Da ich dort jedoch bereits 2 Mal war, würden nach Bali, Lombok & Sulawesi endlich eine Erkundung der Inseln Java & Sumatra auf dem Programm stehen. Und was ist mit Myanmar? Dieses Ziel befindet sich schon seit Jahren ganz weit oben auf meiner Liste – und jedes Mal denke ich aufs Neue: Jetzt musst du unbedingt hin. Bevor es für dieses wundervolle Land endgültig zu spät ist. Ach ja, und natürlich musst du mit deinem kleinen Kind auch mal durch Marokko reisen. Tagelang habe ich nachgedacht, mich im Internet schlaugemacht – und versucht, in mich hineinzuhorchen, was mein Bauchgefühl mir sagt. So vergingen 3 Tage. Doch am nächsten Morgen wurde ich wach und mein erster Gedanke war: Kolumbien!

Alte Liebe, neu entflammt
Gedacht. Gebucht. Und so wird das 13. Land im Leben meines kleinen Weltenbummlers Kolumbien sein. Nach insgesamt 3 gemeinsamen Reisen durch Asien ist jetzt also Südamerika an der Reihe. ENDLICH! Denn diejenigen, die mich schon sehr lange kennen, wissen, dass ich eine ganz besondere Liebe zu Lateinamerika pflege. Nach dem Abi habe ich mehrere Monate in Guatemala gelebt und bin anschließend mit dem Rucksack bis nach Ecuador gereist. Zurück in Hamburg habe ich mit meinem Portugiesisch-, Spanisch- & Lateinamerikastudium begonnen und noch 2 weitere längere Reisen auf diesem faszinierenden Kontinent unternommen. Diesmal waren die Länder Costa Rica, Nicaragua, Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay dran. Doch aus meinen Plänen 1 Jahr in Brasilien zu studieren wurde leider nichts. Meine Professorin schickte mich an die Uni nach Lissabon – und in mir entflammte eine ganz neue Liebe: Portugal. Anschließend vergingen die Jahre wie im Flug.

In Kolumbien stehen die Zeichen auf Veränderung
Insgesamt sind jetzt über 15 Jahre vergangen, seitdem ich das letzte Mal in Südamerika war (oh je, ich werde alt …). Viel zu lang, sagt mein Herz. Umso mehr freue ich mich jetzt insbesondere über zwei Dinge. Erstens: Dass ich jetzt das große Glück habe, nach so langer Zeit das besondere Reiseabenteuer Südamerika gemeinsam mit meinem 2-jährigen Sohn erleben zu dürfen. Zweitens: endlich Kolumbien!!!! Schon damals in jungen Jahren (also als ich überhaupt kein Geld hatte und trotzdem die ganze Welt bereiste) wollte ich immer nach Kolumbien. Doch das Land war in jenen Zeiten leider viel zu gefährlich. Kriminalität, Drogenkriege, Guerillakämpfe … Doch seit November 2016 hat sich die politische Lage ENDLICH entschärft. Die kolumbianische Regierung und die Farc-Rebellen haben sich auf einen neuen Friedensvertrag geeinigt. Und seitdem stehen in Kolumbien die Zeichen auf Veränderung. Endlich kann dieses vielfältige Land – das viele Jahre größtenteils von der Außenwelt völlig abgeschottet leben musste – ohne große Ängste bereist werden. Ich habe mal auf verschiedenen Blogs und in Gruppen quergelesen und fast überall kann man lesen, wie wunderschön doch Kolumbien ist. Und wie freundlich die Menschen dort sind. An vielen Orten werden Ausländer mit Bienvenido a nuestro país begrüßt – seid herzlich willkommen in unserem Land. Endlich können wir euch auch besuchen.

Kolumbien gemeinsam mit meinem Kind
Und bereits in 1,5 Wochen werden mein Sohn und ich ebenfalls durch die Straßen Bogotás rumrennen, bevor es dann weitergeht. Wie auf unseren gemeinsamen Reisen zuvor durch Kambodscha, Sri Lanka, Malaysia und Indonesien mache ich vorab keine Pläne. Denn ich liebe die persönliche Freiheit der spontanen Bauchentscheidungen. Frei nach dem Motto love it or leave it – bleiben wir an Orten, die uns gefallen & reisen weiter, wenn wir uns irgendwo nicht wohlfühlen …

Das nächste Reiseabenteuer wartet auf uns
Zweifelsohne, beim Gedanken an unsere 4-wöchige Kolumbien-Reise macht mein Herz wieder ganz große Luftsprünge. Ich sitze hier in meinem stillen Kämmerlein und male mir aus, was wir erleben & welche Begegnungen wir machen werden. Der Puls steigt ins Unermessliche. Das Kribbeln wird immer heftiger und die Flugzeuge im Bauch fliegen jetzt Loopings. Und dabei wird mir ganz warm ums Herz. Was für ein riesengroßes Glück ich doch habe. SCHON WIEDER den Rucksack packen zu können – und gemeinsam mit meinem kleinen Weltenbummler das nächste Reiseabenteuer zu wagen …

***Meine Lese-Empfehlungen***

Akropolis mit Kind auf dem Rücken

Dieses Gefühl, das jeder Reisende kennt

Colombo – meine Liebe auf den 2. Blick

Hier kannst du noch mehr von unseren großen vielen Backpacker-Reisen rund um die Welt lesen.

das-buch_mami-bloggt-1-jahr

Das Buch zum Blog – jetzt hier kostenlos runterladen.

Bist du schon mal in Kolumbien gewesen und hast Tipps für mich? Und wohin führt dich und deine Familie die nächste Reise hin? Ich bin doch immer so neugierig 😉 Erzähle mir davon. Hinterlasse hier einen Kommentar oder schreibe mir eine Mail an mami.bloggt@yahoo.de – ich freue mich auf dich.

Möchtest du noch mehr von mir erfahren? Wer ich bin? Was ich bewegt & inspiriert. Dann bitte HIER ENTLANG … Und sag’ Hallo auf Facebook, Instagram, Pinterest & Twitter.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sharing is caring … 😉Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

15 Kommentare

  1. Die Volksabstimmung hat aber den Friedensvertrag abgelehnt oder gibt es da schon Neuigkeiten?
    Sehr mutig…ein bestimmt traumhaftes Land. Ich freue mich auf Berichte.
    Was macht denn dein Mann immer so alleine?
    Liebe Grüße
    Dani

      

    • Gabriela Urban sagt

      Die Volksabstimmung hat den Friedensvertrag angenommen, das war Ende November 2016. Deswegen ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt für Kolumbien – bevor es zu touristisch wird. Naja, und mein Mann muss halt arbeiten. Liebe Grüße Gabriela

        

    • Gabriela Urban sagt

      Hallo Dani, sorry, muss mich doch korrigieren. Du hast recht, dass die Volksabstimmung den abgelehnt hat. Dennoch haben die kolumbianische Regierung und die Farc den Vertrag unterzeichnet … Liebe Grüße Gabriela

        

  2. Mega cool – wir sind auch gerade auf der Suche nach einem tollen Reiseziel, aber noch nicht so richtig fündig geworden! Ist alles ziemlich voll so kurzfristig. Darf ich dich fragen, wie du dein Kind für die vielen Fernreisen geimpft hast? Ganz viel Spaß Euch! Liebe Grüße Sonja

      

    • Gabriela Urban sagt

      Hallo Sonja,

      wie wäre es denn mit Kambodscha. Seit meiner letzten Reise bin ich ein absoluter Kambodscha-Fan und ich habe sich so sehr in das Land verliebt. Bin gerade dabei unsere Kambodscha ein wenig redaktionell aufzuarbeiten … Beim Impfthema bezüglich Fernreisen scheiden sich ja die Geister. Ich habe mich entschieden, meinen Sohn erst mal nicht zusätzlich anderweilig zu impfen. Er hat also nur die Standard-Impfungen. Liebe Grüße Gabriela

        

  3. Hallo Gabriela,
    wie toll, dass du die Freiheit hast, so spontan mit deinem Sohn zu verreisen! Seit meiner in die Schule geht, ist das bei uns leider nicht mehr drin.
    Kolumbien ist für mich auch so ein Sehnsuchtsreiseziel. Die Liebe zu Lateinamerika teilen wir! Viel Spaß euch!
    Liebe Grüße
    Angela

      

    • Gabriela Urban sagt

      Hallo Angela,

      ich genieße es auch riesig, diese Freiheit gerade zu haben – und ganz ehrlich nutze ich es auch schamlos aus 😉 Aber ich sage mir immer wieder, diese Zeit kommt nie wieder. Denn irgendwann werde ich die Möglichkeiten zum Reisen mnicht mehr so haben wie jetzt. Und ganz ehrlich, am Ende unseres Leben werden wir uns nicht darüber ärgern, dass wir so viel Geld fürs Reisen ausgegeben haben – sondern eher, dass wir nicht noch mehr gereist sind 😉 da glaube ich felsenfest dran.

      Ich schicke dir gerne Fotos aus Kolumbien. Ganz liebe Grüße Gabriela

        

  4. Ich bin ja wirklich überhaupt kein Reise-typ 😅 trotzdem finde ich es faszinierend. Kann mir gar nicht vorstellen wie sich dein Leben anfühlt… Ihr habt ja quasi wenig Familienalltag? Mein Mann würde durchdrehen vor Sehnsucht und ich würde mich schrecklich allein fühlen. Habt eine wundervolle Zeit!!!

      

    • Gabriela Urban sagt

      Ach, irgendwie fühlt sich es für mich total normal an. Und Familienalltag haben wir schon relativ viel. Diese Reise wird aber vorerst die letzte längere sein, da mein Kleiner ab April endlich in die Kita darf. Mussten leider lange um diesen Platz kämpfen. Ja, Papas Sehnsucht ist dabei am schlimmsten. Aber irgendwie kann er meinen Reisedrang nachvollziehen – schließlich würde er es auch so machen, wenn er nicht so viel arbeiten müsste. Deswegen unterstützt er mich in meinem Reisevorhaben. Nur manchmal ist er wild am Fluchen 😉 Liebe Grüße Gabriela

        

  5. Ihr werde Kolumbien lieben und Kolumbien wird Euch lieben. Wir waren mit unseren drei Kindern im letzten Sommer in Kolumbien unterwegs und haben uns Hals über Kopf in seine Menschen und seine Landschaften verliebt. Ein tolles Land! Ich wünsche Euch eine gute Reise!
    Liebr Gruss,
    Ellen

      

    • Gabriela Urban sagt

      Vielen Dank. Sind gestern gerade angekommen, konnten aber heute schon einiges von Bogotá sehen. Morgen geht es weiter. Bin schon sehr gespannt, mehr vom Land kennenzulernen 😊

        

  6. Liebe Gabriela,

    ich war auch erst in Kolumbien und bin hin und weg! Das Land ist so vielseitig und die Menschen so unglaublich freundlich. Auch hatte ich überall das Gefühl, dass sich Kolumbien in einem rasanten Wandel befindet und einfach viel moderner ist, wie ich es mir vorgestellt hatte.

    Wie hat es euch denn gefallen und was habt ihr alles besucht?

    Liebe Grüße
    Marie

      

    • Gabriela Urban sagt

      Hallo Marie, exakt den gleichen Eindruck hatte ich auch. Total das vielseitige Land, super freundliche Menschen und sehr fortschrittlich. Außerdem habe ich mich fast überall sehr sicher gefühlt. Ich kann echt Kolumbien nur weiterempfehlen 😊

      Unsere Route war: Bogotá – Zipaquirá – Villa de Leyva – Monguí – Barichara – San Gil – Santa Marta – Palomino – Cartagena – Pereira – Filandia – Salento – Tatacoa Wüste – Villavieja und back to Bogotá… Und wo warst du überall??? Ich werde bestimmt bald noch mal hin, denn ich habe noch eine komplett andere Route im Kopf, die ich noch unbedingt machen möchte 😊 Liebe Grüße Gabriela

        

      • Hallo Gabriela,

        ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Kolumbien in naher Zukunft mehr und mehr Besucher anlocken wird 🙂

        Ich war in Medellín – Santa Fe – Guatapé – Carpugana (Sapzurro/La Miel) – Cartagena – Santa Marta – Palomino – Tayrona – Minca – San Gil – Villa de Leyva – Raquira – Salento – Neiva – Tatacoa Wüste – Leticia – Bogotá

        Leider hat die Zeit für die Orte im Süden nicht mehr ganz gereicht (dann eben beim näxhsten Mal 😉 ). Leticia im Amazonas Gebiet kann ich dir für die nächste Reise sehr empfehlen. Nette Stadt und man kann den Amazonas erkunden. Da es auch im Dreiländer Eck mit Peru und Brasilien liegt, kann man ganz easy ohne Ein- oder Ausreise über die Grenzen wechseln und sich überall durchfuttern 😀

        Liebe Grüße
        Marie

          

        • Gabriela Urban sagt

          Oh, deine Route hört sich ja auch super spannend an. Da mittlerweile mein Mann auch ganz heiß darauf ist, Kolumbien kennenzulernen, werden wir bestimmt in der nahen Zukunft noch mal hinfahren – und dann komplett eine andere Route nehmen. Kolumbien hat einfach so viele schöne Orte zu bieten … Ach, ich liebe dieses Land einfach 😉 Liebe Grüße Gabriela

            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.