Reisezelt: praktische Alternative zum Reisebett fürs Kind

Oktober 7, 2016

Während ich mit meinem kleinen Mann auf Reisen in Bulgarien & Griechenland war, hat die liebe Julia vom Blog Travelingkinder – familienfreundlich unterwegs einen Gastbeitrag für mich geschrieben. Auch sie reist mit ihrem kleinen Kind gerne um die ganze Welt und empfiehlt zum Schlafen ein Reisezelt. Ganz ehrlich, ich habe zuvor nie etwas von einem Reisezelt gehört und finde, dass es eine super tolle und vor allem praktische Alternative zu einem Reisebett ist – vor allem für die ganz kleinen Weltenbummler. Hier Julias Erfahrungen …

Like it? Pin it!

Mit Kind auf Reisen
Wir gehören definitiv zu den reiselustigen Leuten auf dieser Welt, das hat sich auch nach der Geburt unserer Kleinen nicht groß geändert. Als meine Kleine 2 Monate alt war bin ich das erste Mal mit ihr geflogen, allein und zwar zu meinen Eltern. Große Frage, wo soll meine Kleine schlafen? Ich gehöre zu den Leuten, die ihr Kind nicht im Elternbett schlafen lassen wollen. Ich wollte aber auch nicht, dass meine Eltern für 2 Besuche im Jahr extra ein Reisebett anschaffen müssen. Klar, hätte ich mir vor Ort ein Reisebett leihen können, das wäre aber keine Dauerlösung. Alternativ hätte ich ein Reisebett als Sperrgepäck aufgeben können, aber jeder der schon mal alleine mit Kind geflogen oder verreist ist, weiß Gepäckminimierung ist das A und O. Die Lösung ein Reisezelt (Kosten ca. 70 Euro), es ist leicht, schnell aufgebaut, nimmt kaum Platz weg und passt dadurch in jeden Koffer.

Vom Reisen und Schlafen
Natürlich kommt man auch ohne Reisezelt aus. Die meisten Ferienunterkünfte stellen Kinderbetten zur Verfügung, allerdings nicht immer inklusive. Bei Urlaubsreisen mit dem Auto passt ein Reisebett ohne Probleme ins Gepäck. Wenn man zu zweit in den Urlaub fliegt, wird das Reisebett einfach als zusätzliches Gepäck aufgegeben. Wir hatten unser Reisezelt im ersten Jahr trotzdem ständig im Einsatz. Dadurch dass es innerhalb kürzester Zeit auf- und abgebaut ist, möchten wir es nicht mehr missen müssen. Sei es abends bei Freunden, beim Verwandtenbesuch oder bei unserer Asienreise, wo wir vor der Reise nicht immer wussten, wo wir schlafen würden.

reisezelt-fuer-kinder-2

Schwierigkeiten mit dem Reisezelt
Bis unsere Kleine ungefähr ein Jahr alt war, hatten wir keinerlei Probleme mit dem Reisezelt, egal ob mit offenem oder geschlossenem Reißverschluss. Unsere Kleine hat immer gut darin geschlafen oder zumindest auch nicht schlechter als zu Hause ;-). Danach wurde es schwieriger. Sie hat im geschlossenem Reisezelt die Krise bekommen und sobald das Reisezelt offen war, ist sie rausgeklettert. Wir hatten Abende da haben wir sie zig mal wieder hingelegt. Wir haben ziemlich viel ausprobiert, vor allem weil wir unser Reisezelt nicht aufgeben wollten. Eine dicke Decke vor das Zelt gelegt. Sie erst schlafend ins Zelt gebracht oder möglichst viel Zeit vor dem Schlafen gemeinsam in dem fremden Zimmer mit dem Zelt verbracht. Nichts hat geholfen. Ich war schon soweit, dass ich recherchiert habe welches Reisebett für unsere Zwecke geeignet wäre.

Letzter Versuch mit dem Reisezelt
Eine Woche vor unserem letzten Urlaub hatte mein Freund die Idee das Reisezelt in dem Zimmer unserer Kleinen aufzubauen, damit sie sich daran gewöhnt. Ich war ehrlich gesagt skeptisch. Dann die Überraschung im Urlaub. Nach unserer üblichen Bettgehroutine lässt sich unser Kind ins Reisezelt legen, schnappt sich ihren Kuschelteddy und schläft ohne Probleme im Reisezelt ein. Abends wie tagsüber!
Nur Zufall? Keine Ahnung! Auf jeden Fall wird das Zelt vor dem nächsten Urlaub wieder eine Woche zuvor in ihrem Zimmer aufgebaut. Falls es nicht klappt, könnt ihr ein möglichst leichtes Reisebett empfehlen?

reisezelt-fuer-kinder-3Und wer mehr von Julia lesen möchte, sollte sie unbedingt auf ihrem Blog, Facebook und Instagram besuchen 😉

Welche Erfahrungen hast zum Thema Schlafen auf Reisen gemacht? Ich freue mich auf deinen Kommentar hier auf dieser Seite … Und wenn du Lust hast, für meinen Blog ebenfalls einen Gastbeitrag zu schreiben, dann freue ich mich über eine Mail von dir mami.bloggt@yahoo.de

Fotos (3): ©Julia Vorac

Erfahre mehr zum Thema Reisen mit Baby oder Kleinkind

Möchtest du mehr über mich erfahren? Wer ich bin? Was mich bewegt & inspiriert? Dann bitte HIER ENTLANG … Und sag’ Hallo auf Facebook, Instagram, Pinterest & Twitter.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sharing is caring … 😉Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

3 comments

  1. Comment by Gabriela von Mami bloggt

    Gabriela von Mami bloggt Reply Oktober 7, 2016 at 12:27 pm

    Hallo Julia,

    ich finde, dass so ein Reisezelt echt eine super praktische Alternative ist. Hätte ich vorher dieses gekannt, dann hätte ich es zumindest mit nach Bali genommen – als mein Kleiner noch nicht ganz so einen großen Bewegungsdrang hatte 😉 Jetzt hätte ein Reisezelt mit ihm überhaupt keinen Sinn, er muss eingesperrt sein, um zur Ruhe zu kommen (ich hoffe, du weißt, was ich meine … Daher kann ich dir das Reisebett von Baby Björn unbedingt empfehlen. Kostet ca. 200 Euro neu, ist innerhalb 20 Sekunden aufgebaut und wiegt um die 5 Kilo … Ich liebe unser Reisebett, das wirklich auf jeder Reise uns begleitet. Der einzige Nachteil: von seinen Maßen ist es schon etwas sperrig, aber dennoch okay … Ich glaube, ich werde demnächst auch mal einen Artikel über unser Reisebett schreiben 😉 Herzliche Grüße Gabriela von Mami bloggt … P.S. Vielen lieben Dank noch mal für deinen tollen Gastbeitrag.

      

  2. Comment by Meike

    Meike Reply Oktober 8, 2016 at 11:26 am

    Hallo Julia,
    wir haben das Reisezelt auch gekauft, weil ich von der Idee und dem kleinen & leichten Packmaß und dem Popup“Aufbau“ begeistert war (und bin) – im Vergleich zu allen übrigen Reisebetten.
    Es hat sich allerdings herausgestellt, dass unser Sohn lieber bei Mama und Papa schläft, gerade, wenn wir irgendwo neu/fremd sind.
    Hier liegt also ein quasi-neues Reisezelt herum, das zweimal aufgebaut, aber nicht genutzt wurde.
    Wenn sich jemand dafür interessiert, kann er sich gerne melden.
    Ich wünsche Dir weiter viel Spaß beim Reisen!
    LG, Meike

      

    • Comment by gabriela_urban

      gabriela_urban Reply Oktober 8, 2016 at 11:35 am

      Hallo Meike, danke für deinen Kommentar. Vielleicht findet sich hier tatsächlich jemand, der Interesse an deinem Zelt halt. Ich drücke die Daumen 😉 LG Gabriela von Mami bloggt

        

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top