Georgien Urlaub: meine Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise

Juni 24, 2018

Ganz ehrlich?! Ich bin immer noch super geflasht von unserer Reise durch Georgien. Gemeinsam mit meinem Mann und Kind (3 Jahre alt) waren wir mit dem Mietwagen zwei Wochen in Georgien unterwegs – und dieser Georgien Urlaub war abenteuerlich, aufregend und unbeschreiblich schön! Kurz gesagt: ein perfekter Roadtrip durch ein faszinierendes Land! Denn das kleine unscheinbare Land Georgien – irgendwo zwischen Europa und Asien – ist so extrem vielseitig und hat eine Menge faszinierende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da wären die pulsierende Stadt Tiflis, die gerade aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht, zahlreiche Klöster auf abgelegenen Bergkuppeln mit einem fantastischen Ausblick, unterirdische Höhlen, mediterrane Städte, mittelalterliche Bergdörfer, Hochhaussiedlungen aus der Sowjetzeit, extreme Wetterumschwünge, die wilde & atemberaubende Landschaft des Großen und Kleinen Kaukasus, Ushguli, das höchstgelegene dauerhaft bewohnte Dorf Europas, Steppen, Halbwüsten und als Kontrastprogramm am Schwarzen Meer der Hot-Spot Batumi – das neue Dubai Osteuropas – mit dem ich persönlich zugegeben am Anfang meine Probleme hatte.

Georgien Reise – Highlights & Tipps für eine faszinierende Rundreise

Like it? Pin it!

Georgien Reisen: so vielseitig – und extrem lecker

Doch dieses Land hat neben der hochgelobten Hilfsbereitschaft & Gastfreundschaft seiner Menschen noch viele weitere Highlights im Angebot, die unseren Georgien Urlaub und Familienreise so unvergesslich gemacht haben. Wusstest du zum Beispiel, dass in Georgien seit über 7000 Jahren Wein angebaut wird? Und dass nicht Frankreich oder Spanien das Ursprungsland des Weinanbaus ist, sondern tatsächlich Georgien? Ich nicht! Oder hast du jemals in deiner Stadt ein georgisches Restaurant gesehen? Ich auch nicht – und dabei ist die georgische Küche sooo extrem lecker. Mir läuft immer noch das Wasser im Munde zusammen, wenn ich an den weltbesten Tomaten-Gurken-Salat mit Walnüssen, gefüllte Auberginen mit Walnusspaste, Kachapuri (gebackenes Käsebrot), Kinkali (gefüllte Teigtaschen) oder Saziwi (Hähnchen in Nuss-Sauce) denke!
Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – im Großen Kaukausus bietet der Ort Mestia einen guten Ausgangspunkt zum Wandern

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Tiflis ist eine mondäne Stadt zwischen Zerfall und Moderne

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – die georgische Küche ist sooo extrem lecker

Georgien mit Kindern? Unbedingt!

Zweifelsohne, Georgien mit Kindern ist ein wunderbares, vielseitiges Reiseziel – und perfekt geeignet für den nächsten Familienurlaub. Klar, sollte man für einen Familienurlaub in Georgien eine große Portion Abenteuerlust und Flexibilität mitbringen. Denn vor allem außerhalb der Touristen Hot-Spots ticken die Uhren ganz anders. Auf den Straßen schlendern Kühe, die sich von hupenden Autos keineswegs aus der Ruhe bringen lassen. Ständig wird man von alten Ladas überholt (manchmal sogar auf der rechten Spur!), die bereits seit Jahrzehnten reif für ein Automuseum wären. Die georgische Schrift ist für die meisten Urlauber ein Buch mit sieben Siegeln. Und in der Regel kommt man mit Englischkenntnissen nicht weit. Da helfen nur noch Hände und Füße zur kommunikativen Verständigung. Doch Georgien ist ein sehr sicheres Reiseland, in dem vor allem Kinder, herzlich willkommen sind – und es hat auch für die kleinen Weltenbummler eine Menge Freizeitspaß für jedes Alter zu bieten. Ich bin sehr froh, dass ich Georgien mit meinem Kleinkind bereisen durfte, denn so kamen meine Familie und ich viel mehr in Kontakt mit den Einheimischen. Denn die Georgier lieben kleine Kinder!!! Deswegen sollten sich Eltern nicht wundern, wenn die Einheimischen ständig ihren Kindern liebevoll durch die Haare wuscheln oder sie sogar küssen. Das ist in Georgien völlig normal! Und wer in Georgien mit Kindern unterwegs ist, wird sich schnell an solche Begegnungen gewöhnen (müssen).

Georgien mit Kindern – die Georgien Highlights meines Sohnes u.a.:

  • Seilbahnfahren in Tiflis
  • der Freizeitpark auf dem Berg Mtazminda in Tiflis
  • die Prometheus-Höhle bei Kutaisi
  • die Höhlenfestung Upliszische
  • Wandern im Kaukasus
  • das irre Angebot an Kinder-Entertainment in Batumi

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – die Höhlenfestungen beiUplizsische bei Gori

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Kloster Dawit Garedscha

Georgien Sehenswürdigkeiten und Highlights

Von einer mondänen Hautstadt über surreale Badeorte, hochalpinen Bergregionen bis hin zu weiten Halbwüsten findest du auf deiner Georgien Reise eine faszinierende Bandbreite an Sehenswürdigkeiten und Highlights – die einen Georgien Urlaub definitiv zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Hier gebe ich dir ein paar kurze Tipps & Highlights, was du auf deiner individuellen Georgien Reise machen solltest:

1. Tiflis:

Was für eine Stadt! Wie abgedroschen es auch klingen mag, aber ähnlich wie Bogotá in Kolumbien befindet sich die Hauptstadt Georgiens gerade in einer pulsierenden Aufbruchsstimmung. Eine faszinierende Stadt halt irgendwo zwischen Europa und Asien – und diesen spannenden bunten Mix kannst du praktisch an jeder Ecke spüren. Mir persönlich gefiel der starke Kontrast zwischen Zerfall & Moderne am besten.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Tiflis

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Tiflis

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Tiflis

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Tiflis

2. Swanetien:

Weit im Norden Georgiens in Richtung Russland findest du die wunderschöne und atemberaubende Landschaft des wilden Kaukasus. Für mich als Nordlicht war vor allem der Anblick der schneebedeckten Bergkuppeln, die teilweise sogar über 5.000 Meter hoch sind, extrem faszinierend – und gehörte dementsprechend zu meinem persönlichen Highlight unseres Georgien Urlaubs. Zum Erkunden und Wandern bietet sich der Ort Mestia an, der touristisch bereits sehr gut erschlossen ist. Wer es noch ursprünglicher und abenteuerlicher mag, der sollte von Mestia aus auf der unbefestigten Straße 48 Kilometer weiter (für diese Fahrt benötigt man knapp 3,5 Stunden!) ins Bergdorf Ushguli fahren. Ushguli ist das höchstgelegene dauerfahrt bewohnte Dorf Europas, das auf einer beachtlichen Höhe von 2.200 Metern liegt.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Mestia im Großen Kaukausus

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Mestia im Großen Kaukasus

3. Dawit Garedscha:

Hier ist definitiv der Weg das Ziel! Denn die Fahrt zum ältesten Kloster Georgiens, Dawit Garedscha, ist definitiv abenteuerlich, spannend und wunderschön. Schon sehr bald lässt man die geteerten Straßen hinter sich und muss sich über unbefestigte Wege und Schotterpisten seinen Weg durch weite Steppen und einer sengend heißen Halbwüste bahnen. Ganz ehrlich, wir haben auf dem Weg zum Kloster an der Grenze zum Aserbaidschan öfters daran gedacht, dass eine Weiterfahrt unmöglich sei – und dass wir umkehren müssten. So ergeht es wohl den meisten! Zum Glück hat unser Mietwagen durchgehalten! Und wir auch! Denn die Fahrt zum Kloster Dawit Garedscha gehört neben dem Großen Kaukasus ebenfalls zu unseren faszinierendsten Highlights auf unserer Georgien Reise. Und der Ausblick ist einfach phänomenal!

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – auf dem Weg zum Kloster Dawit Garedscha

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – auf dem Weg zum Kloster Dawid Garedscha

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – auf dem Weg zum Kloster Dawit Garedscha

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Kloster Dawit garedscha

4. Höhlenfestung Uplisziche:

Ganz ehrlich, von der jahrhundertalten Höhlenfestung Upliszische in der Nähe von der Stadt Gori habe ich vor meiner Georgien Reise nie etwas gehört. Und umso mehr hat mich diese Sehenswürdigkeit Georgien überrascht und sofort in ihren Bann gezogen – und mich ein wenig an Kappadokien in der Türkei erinnert. Obwohl die Anlage teilweise von den Mongolen zerstört wurde und der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen hat, kann man hier in der grotesken Höhlenfestung noch Reste eines Wasserleitungssystems, verschiedene Weinkeller, eine Apotheke und sogar die Überreste eines Theaters erkennen. Auch für Kinder ein extrem spannendes Highlight, von dem aus man – mal wieder – einen wunderschönen Ausblick aufs Umland und die Berge hat.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Höhlenfestung Upliszische bei Gori

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Höhlenfestung Upliszische bei Gori

5. Signachi:

Etwa 120 Kilometer von Tiflis entfernt liegt die kleine Stadt Signachi, die so ein ganz anderes Flair versprüht als die restlichen Orte in Georgien. Zweifelsohne, könnte das charmante Signachi auch gut eine Stadt in Süditalien, im Norden von Portugal oder Bulgarien sein. Mich persönlich haben die engen Gassen und vielen Häuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert mit ihren Holzbalkonen (die übrigens typisch für die georgische Architektur sind) begeistert. Und auch der Ausblick auf die pittoreske Kirche, das umliegende Alasani-Tal und die schneebedeckten Berggipfel des Großen Kaukasus ist malerisch schön.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Signachi

6. Batumi:

Ich hatte es ja bereits erwähnt, am Anfang hatte ich meine Probleme mit Batumi – und es schien fast so, dass der beliebte Urlaubsort am Schwarzen Meer und ich keine Freunde werden. Denn Batumi gleicht auf den ersten Blick einer riesigen Baustelle, wo überall neue Hochhäuser, riesige Attraktionen und noch riesigere Hotels gebaut werden. Erst später habe ich begriffen, dass Batumi eine bunte, leuchtende, nicht enden wollende Vergnügungsmeile ist. Ein quirliger Mix aus Las Vegas und Macao eben. Ein Ort, der halt nichts mit dem restlichen Georgien zu tun hat. Meiner Meinung nach entsteht hier das neue Dubai Osteuropas, welches neben dem kilometerlangen Kieselstrand, eine wilde Partyszene, aber auch eine extreme Vielfalt an Entertainment für Kinder und Familien bietet. Wer also eine Reise durch Georgien mit Kindern plant, sollte definitiv auch ein paar Tage mit seiner Familie in Batumi einplanen.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – Batumi am Schwarzen Meer

7. Kazbegi:

Innerhalb eines Tages ist es möglich, von Tiflis nach Stepanzminda zu fahren, um die Luft des wilden Kaukasus zu schnuppern. Hier findest du eine gewaltige Bergkulisse vor und kannst eine kurze Wanderung zu dem beliebten Kloster Kazbegi machen, dessen Panorama ein weltbekanntes Fotomotiv Georgiens ist. Wir hatten uns aus Zeitgründen entschieden, diese Sehenswürdigkeit in unserem Georgien Urlaub auszulassen. Da es aber sicherlich nicht meine letzte Georgien Reise war, habe ich mir dieses Highlight fürs nächste Mal aufbewahrt …

Unterwegs in Georgien: mit öffentlichem Transport – oder doch lieber Auto mieten?

Eigentlich bin ich persönlich ja ein ganz großer Fan davon, vor Ort mit den öffentlichen Bussen & Zügen das Land zu erkunden, anstatt mit einem Mietwagen unterwegs zu sein. Und vor allem in Georgien ist eine Rundreise mit dem öffentlichen Transport super easy und zuverlässig, da das öffentliche Busnetz insgesamt recht gut ausgebaut ist. Überall fahren die sogenannten Marshrutkas. Das sind kleine Busse, mit denen man ganz einfach und vor allem günstig von A nach B kommen kann. Und auch mit den Zügen kann man preiswert durch Georgien reisen.

Von günstigen Preisen in puncto Mietwagen in Georgien kann man allerdings so gar nicht sprechen. Denn ein Auto mieten in Georgien ist ein sehr teures Vergnügen, was wohl daran liegt, dass das Geschäft mit der Mietwagenvermietung in Georgien noch relativ in den Kinderschuhen steckt. Deswegen haben wir lange überlegt, ob wir in unserem Georgien Urlaub tatsächlich ein Auto benötigen. Schlussendlich haben wir uns dann aus reiner Gemütlichkeit doch für einen Mietwagen entschieden, da wir davon ausgegangen sind, dass wir selbstverständlich um einiges komfortabler reisen können, eine Menge Zeit sparen – und vor allem unsere Georgien Reise individuell und flexibel gestalten können. Wir haben uns für die Autovermietung Avis entschieden, die ein Büro in Tiflis am Flughafen oder direkt am Marriott Hotel am zentral gelegenen Freedom Square hat, und für 11 Tage einen Hyundai SUV mit einer unbegrenzten Kilometerzahl und bei Schäden mit einer Selbstbeteiligung von 354 Euro gemietet. Der Mietwagen hat uns etwas über 600 Euro gekostet – und alles lief super problemlos.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – mit dem Mietwagen unterwegs

Georgien Urlaub mit einem Mietwagen – was du unbedingt wissen solltest

Rückwirkend betrachtet, war unsere Rundreise durch Georgien mit Mietwagen purer Luxus, der nicht unbedingt nottut. Denn wie bereits erwähnt, kann eine individuelle Georgien Reise auch sehr gut mit den öffentlichen Bussen bewerkstelligt werden. Außerdem ist Autofahren in Georgien ein großes Abenteuer für sich. Denn die Georgier haben einen SEHR gewöhnungsbedürftigen Fahrstil – und man sollte schon ein besonders geübter Autofahrer mit SEHR GUTEN NERVEN sein, um mit diesem mitzuhalten oder besser gesagt, ihm auszuweichen. Hier ein paar Infos zum Thema selber Autofahren in Georgien:

  • Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt auf den Autobahnen normalerweise bei 80-110 und Innerorts oder in den ländlichen Regionen bei 30-60 km / h. Jedoch hält sich kaum ein Georgier daran – und Rasen scheint in Georgien zum Volkssport zu gehören.
  • Seit Kurzem versucht die georgische Polizei, ihr „rasantes“ Völkchen umzuerziehen – aus diesem Grund sieht man an den Straßen ständig Polizei, die einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen haben.
  • In Georgien gilt Rechtsverkehr (was nicht unbedingt bedeutet, dass du auch mal rechts von einem alten, stinkenden Lada überholt werden kannst oder dass das Lenkrad sich immer links befindet).
  • Wagemutige und halsbrecherische Überholmanöver sind in Georgien absolut normal. Blinken beim Überholen scheint bei den Georgiern völlig überbewertet zu sein und auf einer einspurigen Straße können sich sehr schnell mal willkürlich 2-3 Autoreihen bilden. Mein Tipp: Sich bloß nicht aus der Ruhe bringen lassen.
  • Benzinpreise sind in Georgien relativ preiswert. Ein Liter kostet ca. 2,25 – 2,50 Lari (0,79 – 0,87 Euro). Wir haben auf unserer individuellen Georgien Rundreise bei etwas über 2.000 Kilometer 570 Lari (ca. 200 Euro) ausgegeben. Das lag natürlich auch daran, dass wir einen SUV gemietet hatten, der selbstverständlich deutlich mehr verbraucht als ein gewöhnlicher Kleinwagen.
  • Oft kommt man sich auf den Straßen Georgiens vor, als ob man eine Fahrt durch ein Automuseum macht. Denn alte deutsche Mercedes, BMWs oder Transporter, die bei uns seit Ewigkeiten nicht mehr gesichtet wurden, fahren hier immer noch auf den Straßen. Dabei werden bei den unterschiedlichsten Autoschäden großzügig beide Augen zugedrückt. Ob also alle Autos auf den georgischen Straßen wirklich verkehrssicher sind, wage ich zu bezweifeln. Zudem scheinen die uralten Ladas, Skodas & Co. seit mehreren Jahrzehnten treue Weggefährte der Georgier zu sein, auf deren Dächer durchaus auch der halbe Hausstand transportiert werden kann.
  • In der Regel sind die Straßen in Georgien in einem weitaus besseren Zustand, als ich vor unserem Georgien Urlaub erwartet hätte. Dennoch kann es vorkommen, dass eine gut ausgebaute Straße plötzlich endet und eine mühselige Fahrt über eine Schotterpiste folgt.
  • Außerdem werden zurzeit immer mehr Autobahnen im ganzen Land gebaut. Deswegen kann es sehr gut vorkommen, dass man plötzlich auf eine Autobahn fährt, die laut Google Maps nicht existiert. Also nicht irritieren lassen.
  • Dass umherlaufende Kühe, die sich von hupenden Autos keineswegs aus der Ruhe bringen lassen, zum täglichen Straßenbild gehören, hatte ich schon erwähnt, oder? Daher gilt auch hier, sich bloß nicht aus der Ruhe bringen lassen. Vorsicht: Uns ist es tatsächlich auch passiert, dass eine Kuh seelenruhig in einem nicht beleuchteten Tunnel gesessen hat. Und auf der Autobahn haben wir ab und zu auch mal Kühe gesichtet (!).
  • Vorsicht! Anders als bei uns, herrscht bei der Fahrt in einem Kreisel rechts vor links.
  • In Georgier fahren ausschließlich fast nur Männer. Eine Frau am Steuer habe ich bis auf in Tiflis kaum gesehen.

Mein Tipp: Wer Georgien mit Kindern vor allem komfortabel bereisen möchte, dem empfehle ich einen Mietwagen zu nehmen. Alternativ kann man sich in Georgien auch einen Fahrer mit Auto mieten. Die Preise hierfür sind durchaus erschwinglich.

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – mit dem Mietwagen in georgien unterwegs

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – mit dem Mietwagen in Georgien unterwegs

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – mit dem Mietwagen in Georgien unterwegs

Georgien Urlaub: Tipps & Highlights für eine faszinierende Rundreise – mit dem Mietwagen in Georgien unterwegs

Unsere Georgien Rundreise – ein spannender, perfekter Familienurlaub

Um den redaktionellen Rahmen über unseren Georgien Urlaub nicht zu sprengen, plane ich demnächst einen eigenen Artikel über unsere Rundreise durch Georgien mit vielen Infos, Tipps & natürlich auch eine Menge Georgien Bilder. Dennoch möchte ich dir hier schon mal einen kurzen Blick auf unsere individuelle Reise durch Georgien geben:

  • Ankunft in Tiflis (2 Nächte)
  • Mzcheta und Signachi (1 Nacht)
  • Weinanbau rund um Telawi (1 Nacht)
  • Gori (1 Nacht)
  • Höhlenfestung Uplisziche & Weiterfahrt nach Kutaisi (1 Nacht)
  • Prometheus-Höhle und Weiterfahrt in den Großen Kaukasus nach Mestia (3 Nächte)
  • Strandtage in Batumi (2 Nächte)
  • Zurück nach Tiflis & Tagesausflug nach Dawit Garedscha (3 Nächte)

Urlaub in Georgien? Der Tourismusboom wird garantiert kommen!

Wie du sicherlich unschwer erkennen kannst, könnte ich noch stundenlang weiter von unserer Georgien Reise schwärmen. Und ich bin so froh, dass meine Familie und ich in Georgien unterwegs waren, bevor der ganze Tourismusboom dort so richtig Fahrt aufnimmt. Denn während vor ein paar Jahren für die meisten Reisende Georgien bloß ein weißer Fleck auf der persönlichen Weltkarte war, scheinen mittlerweile alle über das spannende und vielseitige Reiseziel Georgien zu sprechen. Und ich bin fest davon überzeugt, dass sich Georgien innerhalb der nächsten Jahre zu einer Top-Reisedestination entwickeln wird. Und zwar nicht nur für Kulturbegeisterte, Feinschmecker, Weinliebhaber & Wander-Verrückte, sondern auch für Familien.

Deswegen mein Tipp: So schnell wie möglich nach Georgien fahren! Denn wer diese wunderbare Ursprünglichkeit, Hilfsbereitschaft, Gastfreundschaft und NOCH günstige Preise erleben möchte, muss sich definitiv beeilen. An vielen Orten in Georgien merkt man bereits die negativen Auswirkungen des boomenden Tourismus, mit dem sich selbstverständlich das Land und auch seine Leute gravierend verändern. In Tiflis muss man zum Beispiel große Vorsicht walten lassen, dass man plötzlich von einem Taxifahrer nicht den 10-fachen Preis vom Regulären genannt bekommt. Und nicht nur Batumi gleicht einer riesigen Baustelle. Auch im einst so beschaulichen Bergdorf Mestia entstehen gerade eine Menge Unterkünfte, die einst tausende von Touristen beherbergen sollen …

Georgien mit Kindern – eine abenteuerliche Rundreise durch ein faszinierendes Land

Like it? Pin it!

 

Möchtest du mehr über mich erfahren? Wer ich bin? Was mich bewegt & inspiriert? Dann bitte HIER ENTLANG … Und sag’ Hallo auf Facebook, Instagram, Pinterest & Twitter.

 

Immer noch Fernweh? Hier findest du alle Reiseziele mit Kindern

Klicke auf das jeweilige Land & erhalte alle Infos

Alle Reiseziele auf einen Blick Placeholder
Alle Reiseziele auf einen Blick

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 comments

  1. Comment by Nadja

    Nadja Reply Juni 24, 2018 at 8:07 pm

    Toller Bericht! Ich war neugierig und habe bei Dir vorbeigeschaut was es Neues gibt.

    • Comment by Gabriela

      Gabriela Reply Juni 25, 2018 at 7:58 am

      Hallo Nadja, ja ich war fleißig. Habe mich gleich nach unserer Reise angesetzt, bevor es in ein paar tage wieder losgeht … Und habe ich dich mit Georgien überzeugt? Liebe Grüße Gabriela

  2. Comment by Viermal Fernweh

    Viermal Fernweh Reply Juni 24, 2018 at 8:22 pm

    Tolle Zusammenfassung 🙂 Georgien hat uns auch mächtig beeindruckt. Wir werden auf jeden Fall zurückkehren. Ich war erstaunt, dass das kleine Land so viel zu bieten hat, dass man locker drei Wochen dort verbringen kann. Wir mussten uns auf einiges beschränken, da wir nicht so viel Zeit hatten. Neben Tbilisi waren David Garedschi und der Kasbegi unsere Favoriten.
    Liebe Grüße, Ines

    • Comment by Gabriela

      Gabriela Reply Juni 25, 2018 at 8:01 am

      Hallo Ines, da gebe ich dir absolut recht. ich finde sogar, dass man gut 1-2 Monate in Georgien reisen kann. Denn dieses kleine Land hat echt super viel zu bieten. Ich wusste zum Beispiel vor meine Reise gar nicht, dass es eine Halbwüste gibt. Und das so nah an der Hauptstadt dran … Ich wäre gerne auch noch nach Armenien gereist. Aber wie du auch schon sagst, auch bei mir ist es definitiv nicht meine letzte Georgien Reise. Herzliche Grüße Gabriela

  3. Comment by Katja

    Katja Reply Oktober 24, 2018 at 8:36 am

    Hallo Ines, Dein Bericht hat uns angesteckt und so denken auch wir über eine Reise mit unseren drei Kindern nach. Ich hab weniger über die Unterkünfte, die Ihr gefunden habt, gelesen. Wie bist du danach auf die Suche gegangen?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.