Meine Mexiko Reisetipps: Sehenswürdigkeiten, Reiseplanung & Geheimtipps

Februar 9, 2023

«Gabriela, hast du ein paar Mexiko Reisetipps für mich?» – diese Frage wird mir seit meiner Reise durch Mexiko auf Instagram sehr oft gestellt, die ich jedes Mal mit einem ganz großen JA beantworten kann. Zweifelsohne, unsere Mexiko Reise war sehr intensiv und extrem vielseitig. In 203 Tagen bin ich als Backpacker über 9.000 Kilometer in Bussen, Colectivos, Fähren, im Zug, Taxi, Uber, Boot, Jeep, TukTuk, Mietwagen und auch mal auf dem Pferd kreuz und quer durch Mexiko gereist – von Cancún an der beliebten Karibikküste mit traumhaften Stränden bis ins wilde Chihuahua im Nordwesten zur bizarren Wüste und zum gigantischen Canyon. Und wieder zurück. Dabei haben mein 5-jähriges Kind und ich in knapp 7 Monaten 18 mexikanische Bundesstaaten (von insgesamt 31 Bundesstaaten) kennengelernt, an 52 unterschiedlichen Orten geschlafen und mit unendlich vielen herzlichen Mexikanern Freundschaft geschlossen, die uns mit offenen Armen ihr Heimatland gezeigt haben, das so facettenreich wie ein ganzer Kontinent ist. Auf meiner Mexiko Rundreise habe ich mich nicht nur Hals über Kopf in dieses wunderbare Land verliebt, sondern auch eine Menge hilfreiche Mexiko Reisetipps gesammelt, die ich mit dir in diesem Blogartikel teilen möchte (– hier findest du weitere spannende Reiseziele).

Da in meinen sehr ausführlichen Mexiko Reisebericht nicht nur viel Expertise, sondern auch eine Unmenge an Arbeitsstunden geflossen ist – bin ich sehr froh, dass 👉🏻 meine Mexiko Reisetipps vom Reiseveranstalter Djoser* unterstützt werden. Djoser organisiert individuelle Gruppenreisen auf allen Kontinenten und arbeitet vor Ort mit kleinen lokalen Partnern. Dementsprechend enthält mein Artikel Werbung*, dennoch sind alle Mexiko Reisetipps von mir, gründlich recherchiert und mit detaillierter Liebe zum Reisen zusammengestellt. Falls du weitere Fragen zu einer Mexiko Rundreise hast, kannst du mir sehr gerne schreiben – vorzugsweise auf meinem Instagram-Profil @gabrielita.urban oder per Mail 📧 mami.bloggt@yahoo.de

7 Monate bin ich mit meinem Kind durch Mexiko gereist – über 9.000 Kilometer kreuz und quer durch 18 Bundesstaaten – von Cancún bis Chihuahua & wieder zurück.

Lerne das authentische Mexiko mit meinen Insider-Tipps kennen

Dementsprechend kann ich mit bestem Wissen und Gewissen von mir behaupten, dass ich ein absoluter Mexiko Kenner bin. Und wenn auch du gerade mit einem ganz besonderen Urlaub in Mexiko liebäugelst und vor allem das authentische Mexiko kennenlernen möchtest, dann sind meine Mexiko Reisetipps goldrichtig für dich. Ob Abenteuertrip, Familienurlaub, Kulturreise oder Strandurlaub – in diesem Mexiko Reisebericht erfährst du meine praktischen Insider-Tipps, mit denen du perfekt planen ✅, das Land auf eine sehr besondere Weise erleben ✅ und neue Wege ✅ abseits der überlaufenen touristischen Pfade einschlagen kannst. So wirst du garantiert Mexiko in seinen vielen faszinierenden Facetten und bunten Farben kennenlernen – und auch lieben lernen. (➡︎ Schau dir auch gerne andere Reiseartikel von mir an: Unsere Albanien Rundreise mit Mietwagen, Reisetipps für Bosnien und Herzegowina und Georgien Reise – meine Tipps & Highlights.)

Rundreise Mexiko, Guatemala und Honduras – auf den Spuren der Maya 🇲🇽🇬🇹🇭🇳

👉🏻 Wenn du jetzt auch Lust auf Mexiko hast, dir aber nicht sicher bist, ob du Mexiko auf eigenen Faust entdecken möchtest, dann schau dir doch vom Reiseveranstalter Djoser die Rundreise Mexiko, Guatemala und Honduras* an. Gemeinsam mit kleinen örtlichen Partnern könnt ihr euch in 24 Tagen auf die Spuren der faszinierenden Mayakultur Mittelamerikas begeben. Die Stopps der Rundreise sind u.a.: Mexiko-Stadt, Teotihuacán, Puebla, Oaxaca, Monte Albán, San Cristobal, Lago de Atitlan (Guatemala), Chichicastenango, Antigua, Copán (Honduras) Tikal (Guatemala), Río Dulce, Yaxchilán (Mexiko), palenque, Mérida, Chicen Itzá, Playa del Carmen und Cancún.

Meine Top 10 Mexiko Sehenswürdigkeiten – diese Geheimtipps solltest du nicht verpassen

Ich bin ganz ehrlich! Vor meiner Reise durch Mexiko war ich dem mittelamerikanischen Land, das 5,5 Mal so groß wie Deutschland ist, skeptisch eingestellt. Obwohl ich (fast) alle Länder Mittelamerikas und Südamerikas sehr gut kenne und sogar in Guatemala gelebt habe, war ich mir nicht sicher, ob sich eine Reise nach Mexiko lohnt (➡︎ hier kannst du dir meine Reiseberichte Kolumbien 18 Highlights & Sehenswürdigkeiten und El Salvador Sehenswürdigkeiten & Tipps für deine Reise durchlesen). Schuld daran waren meine Vorurteile gegenüber Mexiko (zu touristisch, zu teuer, zu gefährlich etc.). Doch zum Glück, habe ich mich doch auf das Abenteuer Rundreise durch Mexiko eingelassen! Denn dieses facettenreiche Land bietet so viele wunderschöne Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps, für die es sich lohnt nach Mexiko zu reisen. Im Folgenden habe ich für dich meine persönlichen Top Sehenswürdigkeiten in Mexiko. Ich übertreibe keineswegs, wenn ich behaupte, dass einige ihnen richtige Mexiko Geheimtipps sind, die ich dir mit ein wenig Abenteuerlust und Entdeckerfreude ans Herz legen kann.

Sehenswürdigkeit 1: Real de Catorce – ehemalige Geisterstadt mit Wild-West-Feeling

Knarzende Türen, kopfsteingepflasterte Straßen, die plötzlich im Nichts enden und dramatische Ausblicke auf eine zerklüftete Berglandschaft. Willkommen in Real de Catorce im Norden des Bundesstaats San Luis Potosí – meinem persönlichen absoluten Mexiko Highlight! Der kleine Ort Real de Catorce war bis ins frühe 20 Jahrhundert eine reiche Silberminenstadt. Doch als der Preis für Silber abstürzte schlossen die Minen und nach und nach wanderten alle Bewohner ab, bis Real de Catorce zu einer regelrechten Geisterstadt wurde. Doch vor ein paar Jahren kamen einige Bewohner auf die Idee, Real de Catorce wieder zum Leben zu erwecken. Mit Erfolg! Denn heute ist Real de Catorce vor allem bei Mexikanern aus den umliegenden Städten beliebt. Der Weg nach Real de Catorce ist definitiv lang und umständlich, dennoch lohnt er sich auf jeden Fall!

Mexiko Real de Catorce Sehenswürdigkeiten

  • Wandern zum Pueblo Fantasmo (Geisterdorf). Das Dorf liegt auf einem Hügel, das von Real de Catorce zu sehen ist. Für den Weg dorthin solltest du mindestens eine Stunde einplanen (one way). Alternativ kannst du dahin auch reiten. Lohnt sich auf jeden Fall.
  • Jeepfahrt mit einem Willy. Wer sich traut, sollte unbedingt auf dem Dach mitfahren. Ist zwar sehr wackelig und du musst dich sehr gut festhalten, aber der Ausblick ist einfach gigantisch.
  • Reiten zum heiligen Berg der Huicholen. So spektakulär! Das war das Mexiko Highlight von meinem Kind – und meins übrigens auch.
  • Der Aussichtspunkt von Real de Catorce

Meine Mexiko Real de Catorce Tipps 🇲🇽

  • Am besten fährst du in der Woche nach Real de Catorce, denn trotz Abgeschiedenheit kann es am Wochenende wegen der mexikanischen Besucher relativ voll werden.
  • In Real de Catorce befindet sich nur ein Geldautomat, der meistens nicht funktioniert. Bringe daher genug Bargeld mit.
  • Apropos, nicht funktionieren: In Real de Catorce hast du keinen Internetempfang.

Wie du nach Real de Catorce kommst

Die Busse nach Real de Catorce (drei täglich) fahren von der kleinen Stadt Matehuala aus. Die Busfahrt dauert etwa 1,5 Stunden. Nach Matehuala gelangst du am besten von der Kolonialstadt San Luís Potosí (3 Stunden) oder Querétaro (5-6 Stunden).

Djoser Reisen

Das Besondere an den kleinen Gruppenreisen mit Djoser ist der individuelle Charakter, der den Teilnehmern ermöglicht, auf Wunsch das Land auch individuell zu erkunden (👉🏻 hier kannst du kostenlos den Djoser Reisekatalog* bestellen). Ein weiterer Pluspunkt: Djoser bietet CO2- neutrale Reisen an. Die CO2-Flugemissionen sind bereits im Reisepreis inkludiert und werden kompensiert. Wie? Djoser kalkuliert die freigesetzte Menge an CO2 und investiert in Zusammenarbeit mit dem Weltmarktführer South Pole in unterschiedliche Projekte weltweit.

Sehenswürdigkeit 2: Huasteca Potosina – wunderschöne Wasserfälle

Ich liebe Wasserfälle! Und da ich die Wasserfalle in Chiapas schon so beeindruckend fand, war es für mich klar, dass ich auf meiner Rundreise durch Mexiko unbedingt auch die atemberaubende, tropische Huasteca Potosina im Bundesstaat San Luis Potosí in Zentralmexiko besuchen musste. Denn hier in der üppig grünen entlegenen Region reiht sich ein beeindruckender Wasserfall an den anderen – und zudem malerische Wasserlöcher, in denen man baden kann. Wirklich spektakulär, nicht nur für Wasserfall-Liebhaber! Und die Aquamarintöne der Wasserfälle sind so intensiv, dass man meinen könnte, dass sie entweder gemalt oder mit Photoshop bearbeitet sind. Ihre intensive Farbe verdanken sie ihrem hohen Kalziumgehalt der umliegenden Felsen des Gebirges Sierra Madre Oriental.

Mexiko Huasteca Potosina – die schönsten Wasserfälle

  • Cascada de Tamul – mein persönlicher Favorit. Für mich persönlich der schönste Wasserfall in Mexiko. Übrigens, Tamul bedeutet in der indigenen Sprache «der Sänger des Wassers».
  • Puente de Dios, die Teufelsbrücke. Hier findest du fabelhafte Bademöglichkeiten mitten im üppigen Regenwald.
  • Cascada de Minas Viejas: Der Hauptwasserfall ist über 55 Meter hoch. Von dort aus fließen mehrere kleine Wasserfälle und Wasserbecken über Terrassen nach unten.

Mexiko Huasteca Potosina Sehenswürdigkeiten

  • Las Pozas: Ein surrealer Skulpturengarten mitten im Dschungel bei Xilitla.
  • Sótano de las Golondrinas (Schwalbenhöhle): Eine außergewöhnliche Kalksteinhöhle, die mit ihren über 500 Metern eine der tiefsten Höhlen der Welt ist.
  • Sótano de las Huahuas: Diese beeindruckende Doline ist eine Cenote, in der du gigantische Schwalbenschwärme beobachten kannst. Diese fliegen zum Sonnenuntergang entlang des Abgrunds hinaus- und hinein. Sehr beeindruckend!

Meine Mexiko Huasteca Potosina Tipps 🇲🇽

  • Die beste Zeit für die Wasserfälle der Huasteca Potosina ist die Trockenzeit von November bis März. In der Regenzeit kann es zu heftigen Regen kommen und das Wasser ist oft nicht mehr so klar. Ich war im Mai in der Huasteca Potosina. Zwar hat es öfters geregnet, dennoch war die Farbe des Wassers immer noch leuchtend intensiv.
  • Plane genügend Zeit für die Huasteca Potosina ein. Denn hier kannst du locker eine ganze Woche verbringen – und hast immer noch nicht alle Wasserfälle und Sehenswürdigkeiten gesehen. 3-5 Tage sind eine optimale Zeit.
  • Ausgangspunkte für eine Erkundungstour sind entweder die kleinen Städte Xilitla oder Ciudad Valles. Wenn du ausreichend Zeit hast, würde ich dir beide Städte empfehlen, von denen du unterschiedliche Wasserfälle erreichen kannst. Wenn du dich entscheiden musst, dann bleibe auf jeden Fall in der charmanten Stadt Xilitla.
  • Wenn du die Möglichkeit hast, dann miete dir in der Huasteca Potosina einen Mietwagen, denn so kannst du die Naturschönheit viel besser erkunden. Ansonsten kannst du in Xilitla oder Ciudad Valles verschiedene Touren buchen, die nicht unbedingt günstig, aber definitiv lohnenswert sind.

Wie du in die Huasteca Potosina kommst

Wenn du die Möglichkeit hast, dann mietest du dir am besten in Mexiko City einen Mietwagen. Ansonsten empfehle ich dir, Xilitla als Ausgangspunkt zu nehmen. Die kleine Stadt ist gut mit den öffentlichen Bussen erreichbar, zum Beispiel von Mexiko City (8 Stunden), San Luís Potosí (6-7 Stunden), Jalpan (2 Stunden) und Querétaro (6 Stunden).

Sehenswürdigkeit 3: Lagos de Montebello – ein Seen-Paradies

Die Lagos de Montebello im Bundesstaat Chiapas sind insgesamt 50 wunderschöne Seen in einem idyllischen Pinien- und Eichenwald – direkt an der Grenze zu Guatemala. Wenn du hierherkommst, kannst du leicht den Eindruck gewinnen, dass du dich in Kanada oder Norwegen befindest. Die Lagos de Montebello sind ein wahrer Mexiko Geheimtipp, denn an diesen zauberhaften Ort verirren sich kaum Touristen, die auch über Nacht bleiben. Du kannst zwar von San Cristóbal aus eine Tour zu den Lagos de Montebello machen, bei der du allerdings noch nicht mal ansatzweise die Schönheit dieser Gegend kennenlernen kannst. 🇲🇽 Ich empfehle dir, auf eigene Faust nach Lagos de Montebello zu kommen und mindestens 3-4 Tage zu bleiben.

Übrigens, in meinem Meditation-Podacast gibt es eine geführte Traumreise nach Mexiko zu den Lagos de Montebello. Wenn das etwas für dich ist, dann höre gerne mal rein!

Mexiko Lagos de Montebello Sehenswürdigkeiten

  • Laguna Aqua Tinta
  • Laguna Esmeralda
  • Laguna Encantada
  • Laguna Ensueño
  • Laguna Bosque Azul
  • Reitausflug zu den Dos Cenotes
  • Wanderung zum Aussichtspunkt mit Blick auf die Laguna de Montebello
  • Boot fahren auf der Laguna de Montebello

Meine Mexiko Lagos de Montebello Tipps 🇲🇽

  • Als Ausgangspunkt kann ich dir die Laguna Tziscao empfehlen.
  • Die Lagos de Montebello erkundest du am besten mit einem TukTuk.
  • Es gibt keine Geldautomaten hier, bringe als genügend Bargeld mit.
  • An den Lagos de Montebello gibt es keinen Internetempfang. Eine gute Gelegenheit, ins mexikanische Leben einzutauchen und die Seele in einer Hängematte baumeln zu lassen.

Wie du zu den Lagos de Montebello kommst

Von San Cristóbal de las Casas fährst in den kleinen hübschen Ort Comitán (90 Kilometer). Falls du genügend Zeit hast, kann ich dir empfehlen 2 Nächte in der Hochebene von Comitán zu bleiben, um die Wasserfälle zu besuchen und das charmante Kleinstadtflair zu genießen. Von Comitán fahren täglich ein paar Vans nach Lagos de Montebello (ca. 1,5 Stunden). Am besten bittest du den Busfahrer, dich an der Abzweigung nach Tziscao rauszulassen. Von dort aus ist es ca. eine 10-minütige TukTuk-Fahrt zum Ufer der Laguna Tziscao, wo sich tolle Unterkünfte befinden. Auf dem Rückweg musst du wieder zurück nach Comitán. Von Comitán aus kannst du entweder wieder nach San Cristóbal, nach Guatemala oder nach Tuxtla im Westen Chiapas reisen.

Sehenswürdigkeit 4: Santiago Apoala – einfach magisch!

Auch das abgelegene Bergdorf Santiago Apoala im Bundesstaat Oaxaca ist ein echter Mexiko Geheimtipp, an dem du mit großer Wahrscheinlichkeit der einzige Tourist sein wirst. Santiago Apoala liegt im Herzen der Mixteken-Region in einem grünen paradiesischen Tal, das von gigantischen Felsen umrahmt ist. Hier kannst du wunderbar wandern und in das Leben der mexikanischen Bauern eintauchen. Übrigens, nach den traditionellen Glaubensvorstellungen der indigenen Mixteken liegt in Santiago Apoala der Geburtsort der Menschen.

Mexiko Santiago Apoala Sehenswürdigkeiten

  • Wanderung entlang des Flusses zwischen dem 400 Meter hohen Cañon Morelos. Hier befinden sich einige Höhlen mit jahrhundertalten Felsenmalereien. Für die Erkundung benötigst du allerdings einen Guide.
  • Wanderung zum 60 Meter hohen Wasserfall Cascada Cola de la Serpiente. Da die Bewohner von Santiago Apoala sich zusammengetan haben und einen Gemeinschaftstourismus betreiben, musst du auch zum Wasserfall einen Guide nehmen, der allerdings sehr günstig ist.

Meine Mexiko Santiago Apoalas Tipps 🇲🇽

  • Sobald du in Santiago Apoala ankommst, musst du dich im gelben Gemeinschaftsbüro eintragen und eine kleine Gebühr bezahlen. Das Gemeinschaftsbüro kann dir Unterkünfte organisieren. Die schönste Unterkunft ist die Unidad Ecoturística Cabañas, die super idyllisch direkt am Fluss liegt – etwa 500 Meter vom Gemeinschaftsbüro entfernt.
  • Hier am Fluss kannst du auch super lecker bei einer herzlichen mexikanischen Familie essen. Das Essen wird direkt über dem Feuer zubereitet. Idylle pur!
  • Auch in Santiago Apoala gibt es weder einen Geldautomaten noch Internet, dafür eine spektakuläre Landschaft.

Wie du nach Santiago Apoala kommst

Santiago Apoala erreichst du am besten von der Stadt Oaxaca aus. Du fährst mit dem Bus erstmal in den Ort Nochixtlán (ca. 1,5 Stunden) und von dort führt eine sehr holperige, unbefestigte Straße 40 Kilometer bis nach Santiago Apoala. Es gibt zwar ein paar wenige Busse, die drei Mal in der Woche ohne feste Uhrzeit fahren. Das zuverlässigste Transportmittel ist allerdings ein Taxi zu moderaten Preisen (ca. 2 Stunden). Wenn du ein bisschen Wartezeit einplanst, dann kannst du dir das Taxi auch mit anderen teilen.

Sehenswürdigkeit 5: Yaxchilán & Lacandón-Urwald

Die abgelegene Maya-Ruine Yaxchilán liegt traumhaft im dichten Urwald am Fluss Río Usumacinta im Bundesstaat Chiapas, direkt an der Grenze zu Guatemala. Diese Maya-Stätte ist extrem beeindruckend! Nicht nur wegen ihrer abgeschiedenen Lage, den zahlreichen Brüllaffen, die sich fröhlich von Ast zu Ast schwingen, und den feuerroten Aras, die dich lautkreischend begrüßen. Sondern auch wegen der Bauten, die einst zum wichtigsten Maya-Zentrum in dieser Region zählten. Am besten du kombinierst den Besuch von Yaxchilán mit mindestens einer Übernachtung im spektakulären Dschungel der indigenen Lacandónen. Mein Mexiko Reisetipp 🇲🇽: Es ist allerdings nicht einfach, nach Yaxchilán und in den Urwald der Lacandón mit öffentlichen Transportmitteln zu kommen. Ich habe mir von Palenque aus eine 2 Tage Tour gebucht, die ich auf jeden Fall empfehlen kann. Falls du auf deiner Mexiko Rundreise mehr Zeit haben solltest, dann kann ich dir 3-4 Übernachtungen im Lacandón-Urwald empfehlen.

In meinem Podcast «Gabriela Urban – Traumreisen & geführte Meditationen» gibt es eine geführte Traumreise nach Mexiko in den Dschungel Chiapas‘. Höre gerne mal rein!

Sehenswürdigkeit 6: Celestún – mein Herzensort in Mexiko

Es gibt Orte, an denen du ankommst und dich sofort Hals über Kopf in sie verliebst – ohne genau benennen zu können, warum eigentlich. So ist es mir mit dem kleinen Fischerdorf im Bundesstaat Yucatán ergangen. Der verschlafene Ort Celestún an der Karibikküste mit einem traumhaften Strand ist einfach bezaubernd. Obwohl zu spüren ist, dass die Einwohner in ihren buntbemalten Häusern eher ein sehr einfaches Leben führen, sind sie extrem lebensfroh und herzlich. Mein Kind und ich haben uns in Celestún extrem wohlgefühlt, sodass wir tatsächlich insgesamt 3 Wochen hier verbracht haben. Ich kann jedem Mexiko Touristen Celestún ans Herz legen – und würde es immer jedem Strandort an der beliebten Maya Riviera im touristisch überlaufenen Bundesstaat Quintana Roo vorziehen.

Meine Mexiko Celestún Tipps 🇲🇽

  • Die Hauptattraktion in Celestún ist eine Bootstour zu der Flamingokolonie im Reserva de las Biosfera Ría Celestún. Die größte Wahrscheinlichkeit viele Flamingos zu sehen, besteht in den Monaten November bis Anfang April.
  • Auch die Bootstour durch die Mangroven ist sehr empfehlenswert – vor allem, wenn du nach Mexiko mit Kindern reist.
  • Es gibt etwas außerhalb von Celestún einen Ort, wo zutrauliche Waschbären (mapaches) hausen. Vor allem für Kinder ein so süßes Mexiko Highlight! Am besten lässt du dich von einem TukTuk-Fahrer zu den Waschbären fahren.
  • Im beschaulichen und sehr übersichtlichen Ortskern von Celestún gibt es zwei Supermärkte, in denen du jeweils einen Geldautomaten findest.
  • Bringe genügend Zeit mit, um das herrliche Strandleben von Celestún zu genießen.

Wie du nach Celestún kommst

Ab Mérida fahren alle 2-3 Stunden Busse nach Celestún (Kosten 2,50 Euro). Die Busse fahren vom Noreste Busbahnhof ab (also nicht vom großen ADO Busbahnhof!). Der Busbahnhof ist ein wenig versteckt. Die Fahrt von Mérida nach Celestún dauert ca. 2,5 Stunden

Sehenswürdigkeit 7: Baranca del Cobre & Zugfahrt mit El Chepe

Kommen wir zu meinem 7. Highlight, das es in sich hat und ebenfalls unter Touristen ein wahrer Geheimtipp in Mexiko ist – vor allem für Wanderliebhaber und Adrenalin-Junkies. Wer bis in den hohen Norden Mexikos ins Bundesland Chihuahua reist, wird mit einer gigantischen Berglandschaft und atemberaubenden Ausblicken belohnt. Unendliche Weite, mit Riesenkakteen gesprenkelte Wüsten, zerklüftete Berge und gigantische Canyons, die fast jeder von uns als Filmkulisse aus legendären Western kennt. Übrigens, der allbekannte amerikanische Cowboy hat hier in Chihuahua seinen Ursprung. Das Gebiet der Barranca del Cobre (Kupferschlucht) ist ein Labyrinth bestehend aus sechs Hauptschluchten, das viermal größer ist als der weltberühmte Grand Canyon in den USA. Zudem sind die Schluchten der Baranca del Cobre um einiges tiefer, enger und grüner als in Arizona. In Barrancas del Cobre warten sehr viele unvergessliche Mexiko Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel einer der längsten Ziplines der Welt am Aussichtspunkt Divisadero. Die Hauptattraktionen in Chihuahua ist aber die Fahrt mit dem legendären Ferrocarril Chihuahua Pacífico. El Chepe – wie er von den Mexikanern lediglich genannt wird – ist in Mexiko der letzte Passagierzug für Fernreisen. Die Zugreise durch den hohen Norden Mexikos zählt zu den schönsten Zugreisen der Welt.

Mexiko Barranca del Cobre Sehenswürdigkeiten

  • Aussichtsplattform Divisadero und entweder mit der Zipline oder Seilbahn auf die andere Seite fahren.
  • Besuch der indigenen Tarahumara-Siedlung
  • Besuch des Dorfs Cusárere und dem Wasserfall
  • Lago Arareko
  • Valle de las Ranas y los Hongos
  • Thermalquellen
  • Reiten, Mountainbike, Wandern
  • Zugfahrt mit El Chepe

Meine Mexiko Barranca del Cobre Tipps 🇲🇽

  • Am besten erkundest du die Gegend von dem kleinen Dorf Creel aus, das habe ich auch so gemacht. Nach Creel kommst du mit dem Bus von Chihuahua aus (ca. 5 Stunden). Eine andere Möglichkeit ist, in Divisadero unterzukommen. Dann bist du zwar in der Nähe der Canyon-Schlucht, aber hier sind die Unterkunftspreise sehr hoch und außer dem Bahnhof und der Schlucht gibt es nichts zu sehen und keine weitere Infrastruktur.
  • Plane genügend Zeit ein. Ich empfehle dir, mindestens 3-4 Tage für Aktivitäten in der Barranca del Cobre einzuplanen. Ich selber bin eine Woche in Creel geblieben.
  • Da die Sehenswürdigkeiten in der Barranca del Cobre sehr weit auseinanderliegen, musst du die Sehenswürdigkeiten im Rahmen von Touren besichtigen, die aber preislich okay sind.
  • In Creel gibt es einige Geldautomaten.
  • Wenn du die Zugfahrt mit dem Ferrocarril Chihuahua Pacífico machen möchtest, dann steigst du am besten in Creel ein.

Meine Mexiko Tipps Ferrocarril Chihuahua Pacífico 🇲🇽

  • Die Zugfahrt mit El Chepe ist echt empfehlenswert und ein richtiges Mexiko Highlight. Insgesamt überwindet der Ferrocarril Chihuahua Pacífico über 2. 400 Höhenmetern, 656 Kilometer, 37Brücken und 86 Tunnel in ca. 15 Stunden.
  • Meine El Chepe Empfehlung für dich: steige in Creel ein und steige in El Fuerte aus. So sparst du dir viel Geld und Zeit. Außerdem ist die Zugfahrt von Chihuahua bis nach Creel und von El Fuerte bis nach Los Mochis sehr unspektakulär. Mein Tipp 🇲🇽: Es lohnt sich durchaus 1-2 Nächte im süßen Dorf El Fuerte zu verbringen.
  • Wenn du ein Zugticket für den El Chepe kaufst, werden dir automatisch Sitzplätze zugewiesen. Achte darauf, dass du von Creel aus auf der linken Fahrtseite sitzt – hier hast du den besten Ausblick.
  • Und jetzt kommt ein richtiger Mexiko Geheimtipp 🇲🇽, mit dem du sehr viel Geld sparen kannst! Es gibt einen touristischen El Chepe Express, für den du Tickets online oder im Bahnhof erwerben kannst. Diese Zugtickets sind sehr teuer. Aber es gibt auch einen regionalen El Chepe Regional (fährt an anderen Tagen), der exakt die gleiche Strecke fährt, dessen Zugtickets aber viel günstiger sind. Offiziell heißt es, dass nur Bewohner aus Chihuahua den regionalen El Chepe nehmen können. In der Praxis sieht es aber anders aus! Ich bin in Creel zum Bahnhof gegangen und hätte mir ohne Probleme die günstigen Tickets für den regionalen El Chepe kaufen können. Leider hatte ich zuvor schon die teuren Zugtickets für den touristischen El Chepe online erworben. Wie du dir vorstellen kannst, habe ich mich sehr darüber geärgert, da ich mir auf meiner Mexiko Reise sehr gerne das Geld gespart hätte. Aber auf der anderen Seite kann ich dir jetzt diesen Geheimtipp für deine Mexiko Reiseplanung mit an die Hand geben.

Sehenswürdigkeit 8: Guanajuato – meine Lieblingsstadt in Mexiko

Für viele Mexiko-Kenner ist die kleine Kolonialstadt San Miguel de Allende die schönste Stadt in Mexiko. Und ja, es stimmt, dass San Miguel de Allende im Bundesstaat Guanajuato im nördlichen Zentralhochland so schön wie in einem Bilderbuch ist. Und doch habe ich eine andere mexikanische Lieblingsstadt im gleichnamigen Bundesland. Für mich ist das charmante, kunterbunte Guanajuato die schönste Stadtin Mexiko. Die beliebte Studentenstadt Guanajuato erstreckt sich entlang steiler Hänge eines engen Tals. Prächtige Kolonialbauten, lebhafte Plazas mit vielen Bäumen, leuchtend bunte Häuser und extrem freundliche Mexikaner prägen das Stadtbild Guanajuatos. Diese Stadt in Mexiko muss man einfach selber erleben! Und für mich ein absolutes Mexiko Highlight.

Mexiko Sehenswürdigkeiten Guanajuato

  • Fahrt mit der Seilbahn (Funicular) zum El Pípila Denkmal. Der Ausblick ist einfach bezaubernd. Zurück schlenderst du durch die engen Gassen wieder nach unten ins Zentrum.
  • Auf dem Weg kommst du fast automatisch an der Callejón del Beso (Gasse des Kusses) vorbei. Hier wartet eine wunderschöne, aber leider auch tragische Liebesgeschichte auf dich.
  • Teatro Juárez, ein sehr imposantes Gebäude
  • Templo La Valenciana, eine sehr beeindruckende Kirche auf einem Hügel etwa 5 Kilometer vom Zentrum entfernt
  • Der Aussichtspunkt an der Christus Statue
  • Museo de las Momias – ein bizarres Museum, in dem Mumien ausgestellt sind. Zugegeben, gewöhnungsbedürftig, dennoch sehr interessant.
  • Besuch der benachbarten Minen Bocamina de San Ramón und Bocamina de san Cayetano

Sehenswürdigkeit 9: Jalpan in der Sierra Gorda

Auch die malerische Sierra Gorda (das dicke Gebirge) im Bundesstaat Querétaro im nördlichen Zentralhochland ist ein wahrer Mexiko Geheimtipp. Ich habe in der Sierra Gorda insgesamt fünf Tage verbracht und keinen einzigen Touristen getroffen. Die Sierra Gorda ist ein faszinierendes bis zu 3.100 Meter hohes Kalksteingebirge mit dramatischen Ausblicken und wunderschönen Wasserfällen. Als Ausgangspunkt zur Erkundung der Sierra Gorda empfehle ich dir die hübsche Kleinstadt Jalpan, in der es sehr heiß werden kann. Von Jalpan aus kannst auch die weltberühmten vier Missionskirchen, die in der Region verstreut liegen, besuchen. Die fünfte Missionskirche, die in den 1750er-jahren von einem Franziskaner erbaut wurde, steht mitten im Zentrum von Jalpan.

In der Nähe von Jalpan im Dorf Concá steht der älteste Baum Mexiko. Ein wahrhaftiger Koloss!

Sehenswürdigkeit 10: Calakmul – Maya-Ruinen mitten im Dschungel

Die meisten Touristen auf der Halbinsel Yucatán besuchen die spektakulären Maya-Ruinen Chichén Itzá, Ek´Balam und die Tempel von Tulum direkt am Strand. Doch die wenigsten von ihnen haben jemals etwas von der Maya-Stätte Calakmul gehört. Dabei wartet hier ein ganz besonderes archäologisches Abenteuer, das ich dir auf deiner Mexiko Rundreise auf jeden Fall ans Herz legen kann.Calakmul im Bundesstaat Campeche ist eine weitentlegene Maya-Ruinenstätte mitten im Dschungel im Süden der Halbinsel Yucatán. Zugegeben, die Anreise nach Calakmul ist sehr lang, aber lohnenswert. Unterwegs kann man mit ganz viel Glück sogar einen seltenen Jaguar sichten. Der Ausgangsort für die Erkundung von Calakmul ist der wenig attraktive Ort Xpujil, der etwa 60 Kilometer von der versunkenen Maya-Stadt liegt.

Weitere beeindruckende Mexiko Sehenswürdigkeiten

Du kannst sicherlich in meinem sehr ausführlichen Mexiko Reisebericht meine Begeisterung und Reiseliebe zu diesem Land spüren. Und obwohl ich tatsächlich 7 Monate durch Mexiko gereist bin, habe ich es nicht geschafft, alle Sehenswürdigkeiten in Mexiko, die noch auf meiner Reiseliste standen, mit eigenen Augen zu sehen. Super gerne wäre ich zum Beispiel nach Baja California und Guadalajara gefahren. Aber ich bin mir sicher, dass ich mit meinem Kind wieder nach Mexiko reisen werde … Aber ein paar empfehlenswerte Mexiko Sehenswürdigkeiten habe ich noch für dich.

Meine Mexiko Reisetipps Yucatán 🇲🇽

  • Izamal: die gelbe Kolonialstadt im Bundesstaat Yucatán
  • Isla Mujeres: Die Insel ist megatouristisch – und dennoch war ich von der Insel, die vor Cancún liegt, extrem begeistert. Für mich zählen die Strände von Isla Mujeres zu den schönsten Stränden Mexikos. Mexiko Reisetipp 🇲🇽: Die beliebte Insel Holbox ist in meinen Augen völlig überbewertet und viel zu teuer. Genau so wie Tulum.
  • Laguna Bacalar: Die Lagune im Bundesstaat Quintana Roo wird auch der See der sieben Farben genannt. Doch auch der Ort ist absolut sehenswert!
  • Mahahual: Vor allem, wenn du vorhast, nach Mexiko mit Kindern zu reisen, sind die Strände von Mahahual absolut empfehlenswert.
  • Valladolid: Meine Lieblingsstadt auf Yucatán. Die Atmosphäre der bunten Kolonialstadt ist einfach bezaubernd – und rund um Valladolid warten ein paar spannende Maya-Stätten und Cenoten. Am besten planst du für Valladolid mindestens 3-4 Tage ein.
  • Campeche: Auch die touristisch relativ unbekannte Kolonialstadt Campeche im gleichnamigen Bundesstaat ist definitiv einen mehrtägigen Besuch wert.
  • Mérida: Auch einen Städtetrip nach Mérida solltest du auf deiner Mexiko Yucatán Rundreise unbedingt einplanen.

Meine Mexiko Reisetipps Oaxaca 🇲🇽

  • Oaxaca de Juárez: Wer Kultur, bunte Farben, typisch mexikanische Fotomotive und vor allem gutes Essen mag, ist in der Kolonialstadt Oaxaca goldrichtig. Denn in Oaxaca gibt es auf dem lokalen Markt nicht nur das beste Essen Mexikos zu sensationell günstigen Preisen, sondern auch sehr viel Kultur, Veranstaltungen und superfreundliche Menschen. Für einen Städtetrip nach Oaxaca solltest du mindestens 3-5 Tage einplanen, da es auch in der Umgebung von Oaxaca eine Menge spannende Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Aber Vorsicht: Es gibt aber auch sehr viele Touristen, die in Oaxaca für immer geblieben sind!
  • Puerto Escondido & Mazunte: In Oaxaca findest du auch eine Vielzahl an traumhaften Stränden an der wilden Pazifikküste. Besonders beliebt unter Backpackern sind die Strandorte Puerto Escondido, Mazunte und Zipolite.
  • Bahías de Huatulco: Ich bin ja überhaupt kein Fan von großen Hotels oder gar Pauschalurlaub – und genau das findest du überwiegend an der Küste von Huatulco. Aber die Strände dort sind einfach traumhaft – und zählen für mich mit zu den schönsten Stränden Mexikos.
  • San Sebastian de las Grutas: Etwa 1,5 Stunden von Oaxaca entfernt, befindet sich der kleine Ort San Sebastian am Fuße einer riesigen unterirdischen Höhle. In dieser unterirdischen Höhle haben sich während der Mexikanischen Revolution mehrere hundert Menschen über 5 Jahre versteckt. Sehr beeindruckend – und ein absoluter Geheimtipp in Mexiko.

Weitere Mexiko Reisetipps und Sehenswürdigkeiten 🇲🇽

  • Mexiko City: Was für eine spannende, pulsierende, lebhafte Großstadt mit extrem vielen Sehenswürdigkeiten! Hier findest du meinen Blogartikel Mexiko City mit Kindern.
  • Puebla: Nicht weit von Mexiko City entfernt befindet sich die 5. größte Stadt Mexikos: Puebla. Doch wenn man im Zentrum Pueblas ist, kann man schnell vergessen, dass man sich mitten in einer mexikanischen Großstadt befindet. Denn im Zentrum wirkt Puebla fast schon beschaulich und total schön. Ein absolutes Städtemuss auf einer Mexiko Rundreise!
  • San Cristóbal de las Casas: Die Kolonialstadt San Cristóbal liegt inmitten eines gigantischen Hochtals und ist von malerischen Pinienwäldern umgeben. Auch hier gibt es besonders viel zu sehen, also mindestens 3-5 Tage für San Cristóbal einplanen – und warme Kleidung einpacken, denn hier kann es vor allem abends und nachts ganz schön kalt werden. Mein San Cristóbal Reisetipp: Verpasse auf keinen Fall die weiße Kirche im Dorf San Juan Chamula, die sehr besonders ist. Vor Ort wirst du schon sehen, warum. Du kannst die Kirche im Rahmen einer Tour besuchen oder steigst einfach in einen lokalen, günstigen Bus ein.
  • Cañon del Sumidero: Die Sumidero-Schlucht im Westen des Bundesstaat Chiapas ist ein spektakulärer Riss in der Erde. Hier kannst du zwischen den steilaufragenden Felswänden eine Bootsfahrt machen. Sehr empfehlenswert! Die meisten Touristen besuchen den Canyon im Rahmen einer Tour von San Cristóbal aus. Mein Mexiko Reisetipp: Vor allem, wenn du weiter Richtung Oaxaca fährst, dann übernachte in der Stadt Tuxtla Gutiérrez und besuche den Cañon del Sumidero auf eigene Faust. Übrigens, in den meisten Mexiko Reiseführern steht, dass die Großstadt Tuxtla nicht sehenswert ist. Da bin ich ganz anderer Meinung! Mir und meinem Kind hat Tuxtla total gefallen, deswegen sind wir sogar drei Tage geblieben.
  • Cuetzlan: ein wunderschönes Bergdorf, welches vor allem für den lebhaften Markt am Sonntag bekannt ist. Aber auch die Landschaft um Cuetzlan ist sehr beeindruckend.
  • Coatepec: Die Kleinstadt Coatepec im Bundesstaat Veracruz liegt idyllisch umgeben von Kaffeeplantagen. Kein Wunder also, dass du in Coatepec den besten Kaffee Mexikos trinken kannst. Die Berglandschaft ist ebenfalls sehr beeindruckend – und auch ein Besuch des süßen Dorfs Xico ist ein wahrer Mexiko Geheimtipp.

Meine Mexiko Reisetipps

Puh, das war bis hier hin ein extremer redaktioneller Ritt! Dennoch freue ich mich, wenn ich dich mit meinen Mexiko Reisetipps – und vor allem mit meinen Geheimtipps – bei deiner Mexiko Reiseplanung unterstützen kann. Meine Top Mexiko Sehenswürdigkeiten kennst du ja jetzt – und nun habe ich für dich noch ein paar praktische Mexiko Reisetipps.

Mexiko Reisetipp 1: Mexiko mit Kindern 🇲🇽

Du planst einen Familienurlaub in Mexiko? Und bist dir noch nicht ganz sicher, ob Mexiko mit Kindern ein passendes Reiseziel ist? Dann kann ich dir an dieser Stelle deine Bedenken nehmen! Mexiko mit Kindern ist ein super Reiseziel, das für Familien sowohl im Winter wie auch in den Sommerferien perfekt geeignet ist. Denn Mexiko bietet so viele Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Freizeitbeschäftigungen, die auch die kleinen Weltentdecker begeistern – egal, ob mit Baby, Kleinkind, Schulkind oder Jugendlichen. Mein 5-jähriges Kind hat Mexiko geliebt. Und noch heute redet mein Sohn davon, dass er zurück nach Mexiko reisen möchte. Ich kann also Familien Mexiko mit bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen – egal, wie alt die Kinder sind. Außerdem sind die Mexikaner extrem kinderlieb. Also wundere dich nicht, wenn dein Kind in Mexiko der große Star ist. 👉🏻 Übrigens, für weitere praktische Reisetipps zum Thema Mexiko mit Kindern plane ich noch einen ausführlichen Blogartikel. (Hast du Lust auf weitere spannende Reiseziele für den Familienurlaub? Dann schaue dir meine Reiseartikel Außergewöhnliche Reiseziele mit Kindern und Fernreisen mit Kindern an. Außerdem findest du hier einen informativen Artikel zum Thema Reisen mit Kindern.)

Organisierte Familienreisen

👉🏻 Der Reiseveranstalter Djoser bietet auch Reisen für Familien* auf allen Kontinenten an, die auf die speziellen Bedürfnisse von Eltern und Kindern zugeschnitten sind. Wenn du Lust hast, gemeinsam mit deinem Kind Mexiko zu entdecken, dich aber zum Beispiel nicht um die Organisation kümmern möchtest, dann schau dir doch gerne die 
19-tägige Mexiko Familienreise* an. 

Übrigens, in meinem Meditation-Podcast habe ich auch eine Traumreise für Kinder. Wenn das etwas für euch ist, dann hört sehr gerne mal rein.

Mexiko Reisetipp 2: Wer nur nach Yucatán reist, hat das wahre Mexiko verpasst 🇲🇽

Wenn du dir einen Eindruck vom authentischen Mexiko machen möchtest, dann reise nicht nur nach Yucatán. Zweifelsohne, die meisten Touristen Mexikos machen Urlaub auf der Halbinsel Yucatán, die sich über die drei Bundesstaaten Quintana Roo, Yucatán und Campeche erstreckt. Und ja, nicht nur die puderweißen Strände mit ihrem schillernden türkis-blauem Wasser sind wirklich wunderschön. Auch die faszinierenden Cenoten (Karsthöhlen, in denen man schwimmen kann), beeindruckende Mayabauten und bunten Kolonialstädte sind absolut sehenswert. Und doch muss ich zugeben, dass mich persönlich Yucatán eher weniger überzeugt hat. Oder anders formuliert: Wäre ich in Mexiko nur nach Yucatán gereist, wäre ich von Mexiko nur semi-begeistert gewesen und hätte mich nicht in Mexiko verliebt.

Mexiko Reisetipp 3: Verpasse Chiapas und Oaxaca nicht! 🇲🇽

Wo ist es in Mexiko am schönsten? Mir persönlich hat der Bundesstaat Chiapas im Süden Mexikos an der Grenze zu Guatemala am besten gefallen (auch der Norden Mexikos hat mir sehr gut gefallen, siehe dir dafür meinen nächsten Mexiko Reisetipp an). Chiapas ist mit seinen üppigen Dschungellandschaften, idyllischen Bergdörfern, wunderschönen Wasserfällen, kulturreichen Kolonialstädten und einsamen paradiesischen Stränden am Pazifik super beeindruckend und abenteuerlich! Für mich steht fest, wenn ich noch mal nach Mexiko reise, dann auf jeden Fall erneut nach Chiapas. Meine Empfehlung für eine Mexiko Reiseroute 🇲🇽: Falls du mindestens 6 Wochen für einen Mexiko Urlaub hast, dann reise am besten von Yucatán aus über Chiapas, in den Bundesstaat Oaxaca und von dort aus nach México City. Startpunkt ist der Flughafen Cancún und Endziel Flughafen von Mexiko City.

Mexiko Reisetipp 4: Viele Highlights warten im Norden 🇲🇽

Lerne die wilde Seite Mexikos in Zentralmexiko und im Norden kennen. Ich hatte ja schon eingangs erwähnt, dass Mexiko so vielseitig wie ein ganzer Kontinent ist. Oft hatte ich auf meiner 7-monatigen Reise durch Mexiko das Gefühl, dass ich mich plötzlich in einem ganz anderen Land befinde – sowohl von der Vegetation als auch kulturell. Dabei haben mich vor allem das nördliche Zentralhochland und der hohe Norden in Mexiko besonders beeindruckt. Meine allerspektakulärsten Mexiko Highlight waren u.a.: die Wasserfälle der Huasteca Potosina (Bundesstaat San Luís Potosí), der Canyon Barranca del Cobre (Chihuahua) und die ehemalige Geisterstadt in der zerklüfteten Berglandschaft mit Wildwest-Feeling Real de Catorce.

Mexiko Reisetipp 5: Reise durch den unbekannten Bundesstaat Veracruz 🇲🇽

In Veracruz lernst du Mexiko weit abseits der touristischen Pfade kennen. Kaum ein Tourist verirrt sich auf seinem Trip durch Mexiko in den Bundesstaat Veracruz. Wie schade! Denn vor allem der langgezogene Bundesstaat Veracruz am Golf von Mexiko ist extrem vielseitig und die Preise sind viel, viel günstiger als auf Yucatán. Veracruz bietet u.a. eine atemberaubende Berglandschaft, idyllische Dörfer, weite Kaffeeplantagen, spannende Welterbestätten und tolle Strände. Mir persönlich hat Veracruz in Mexiko extrem gut gefallen. Hier sind meine persönlichen 7 Mexiko Veracruz Highlights von Süden nach Norden:

  1. La Barra (Lagune und Strand)
  2. Tlacotalpan (buntes, verschlafenes Kolonialstädtchen)
  3. Jalcomulco (Wildwasserflüsse)
  4. Pico de Orizaba (höchster Berg Mexikos)
  5. Coatepec (idyllisches Hochlandstädtchen im Nebelwald mit dem besten Kaffee Mexikos)
  6. Papantlan (Bergdorf, bekannt für die Zeremonie der Voladores (fliegende Männer)
  7. Tecolutla (Strand und im Museum dem Meeresungeheuer einen Besuch abstatten).

Mexiko Reisetipp 🇲🇽: Auch der kleine Bundesstaat Tabasco ist absolut erlebenswert!

Der Bundesstaat Veracruz in Mexiko ist touristisch noch völlig unentdeckt. Doch eine Reise nach Veracruz lohnt sich auf jeden Fall, denn hier warten vielseitige Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und sehr herzliche Menschen.

Mexiko Reisetipp 6: Die mexikanischen Feste feiern, wie sie fallen 🇲🇽

Viva la fiesta méxicana! Zweifelsohne, die Mexikaner können feiern! Und sie scheinen, das ganze Jahr über zu feiern. Kannst du dir vorstellen, dass es in Mexiko über 5.000 offizielle Feste gibt? Einerseits gibt es die großen mexikanischen Feste, wie zum Beispiel Karneval (besonders beliebt in Cuernavaca), Semana Santa (Ostern, das eine ganze Woche gefeiert wird), den Día de la Independencia (Unabhängigkeitstag) im September und den gruselig-schönen Día de los Muertos (Tag der Toten) am 2. November, die im ganzen Land frenetisch in den buntesten Farben mit viel Essen, Alkohol und Lebensfreude gefeiert werden. Doch auch jeder Bundesstaat und sogar jede Stadt und jedes Dorf feiern ausgelassen ihre lokalen mexikanischen Feste. Wer sich nicht nur für ausufernde Partys, sondern auch für Kultur und schillernde, kunterbunte Fotomotive begeistert, der sollte bei seiner Mexiko Reiseplanung ein besonderes Augenmerk auf die mexikanischen Feiertage legen. Doch Vorsicht! Zu den mexikanischen Feiertagen kann es an den jeweiligen Orten sehr voll werden und die Hotelpreise springen in die Höhe. Daher empfehle ich dir, dass du frühzeitig eine Unterkunft buchst. Mexiko Reisetipp 🇲🇽: Hier findest du eine klitzekleine Auswahl der spannendsten lokalen Feste in Mexiko:

  • Der Januar wird im Chiapas gefeiert! Vom 9. Bis zum 23. Januar finden im Bundesstaat sehr viele Fiestas, Umzüge, Tanzfeste und Musikveranstaltungen statt.
  • Im März geht es auf nach Mexiko City! Zum Festival del Centro Histórico, welches in der mexikanischen Hauptstadt ganze 18 Tage lang gefeiert wird. Dann herrscht in Mexiko-Stadt Ausnahmezustand – und die Plätze und Straßen im Historischen Viertel verwandeln sich zu Bühnen für Musik, Tanz, Kunst, Kultur, Essen und vieles mehr.
  • Puebla im Mai. Der Monat Mai bringt auch in Mexiko so einige Feiertage mit sich, wie zum Beispiel Día del Trabajo (Tag der Arbeit) und Día de la Madre (Muttertag). Doch dem Cinco del Mayo (5. Mai) fiebern vor allem die Bewohner Pueblas lange entgegen. Denn an diesem Jahrestag wird der Sieg über Frankreich im Jahre 1862 gefeiert. In der superschönen Stadt Puebla finden die größten Festlichkeiten statt. Doch mittlerweile wird auch im restlichen Mexiko der Cinco del Mayo groß gefeiert.
  • Im Juni wird in Papantla getanzt! In den Straßen des Bergdorfs Papantla im Bundesstaat Veracruz werden im Juni zur Feier des totonakischen Kulturerbes an mehreren Tagen spektakuläre indigene Tänze aufgeführt. Die Hauptprozession findet am ersten Sonntag im Juni statt. Auch das Festival de Vainilla (Vanillefest) am 18. Juni ist ein tolles Spektakel.
  • Im Juli wird in Oaxaca gefeiert! An den letzten zwei Montagen wird in der Kolonialstadt Oaxaca die Fiesta de Guelaguetza ausgiebig gefeiert. Dann kommen die unterschiedlichen indigenen Volkgruppen der umliegenden Dörfer in die Stadt, um traditionelle Tänze, Musik und Kostüme aufzuführen. Für Kulturliebhaber ein zauberhaftes Mexiko-Muss!
  • Wohin geht´s im September & Oktober? Natürlich nach Mérida! Denn dann wird in der Hautstadt des Bundesstaats Yucatán das dreiwöchige Otoño Cultural (Herbstfestival) mit über 100 Events (Musik, Tanz, Theater & Kunst) gefeiert.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.