Riesen Waffel-Spaß ohne Zucker

Januar 27, 2016

So langsam wurde es Zeit. Ein Waffeleisen zu besitzen. Das erste Mal in meinem Leben. Denn mein kleiner Sohn und ich wollen uns hin und wieder den Morgen versüßen und neue Waffelrezepte kreieren.

Waffeln mit Mami machen, ist für mich selber eine schöne Kindheitserinnerung. Ich entsinne mich zurück, wie meine Mama und ich vor sehr vielen Jahren zusammen am Waffeleisen standen, den Teig kleckerweise portionierten und anschließend den Puderzucker ordentlich rieseln ließen … Ich bin mir sicher, dass so einige diese Kindheitserinnerung ebenfalls mit mir teilen. Aber jetzt Schluss mit der Tagträumerei und kulinarischen Vergangenheitsbewältigung und ran ans Eisen.

Mein erstes Waffelrezept kommt sogar ganz ohne Zucker aus – und reicht für 1 kleine & 1 große Person mit einem Bärenhunger ;-). Und wer mehr Waffeln machen möchte, verdoppelt einfach die Mengenangabe … Ach ja, unbedingt selbstgemachten Apfelmus dazu essen.

Zutaten:
250 g Dinkelmehl
½ Packung Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
4 EL Agavendicksaft
Abrieb einer Zitrone
5 EL Sonnenblumenöl
200 ml Buttermilch
4 EL Amaranth (gepufft)
Sonnenblumenöl zum Einfetten

Und so geht das zuckerfreie Waffel-Rezept:
Mehl, Backpulver und eine Prise Salz in einer Schüssel vermengen. Eier trennen, das Eiweiß in einer separaten Schüssel beiseitestellen, Eigelb in eine weitere Schüssel geben und schaumig schlagen. Agavendicksaft, Zitronenabrieb, Sonnenblumenöl, Buttermilch und Amaranth hinzugeben und verrühren. Zur Mehlmischung hinzugeben und mit dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten, dickflüssigen Teig verarbeiten. Mach den Kleckstest: Hebe einen Löffel an, kleckst der Teig langsam runter, ist er perfekt. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Das Waffeleisen mit Sonnenblumenöl einpinseln, erhitzen und los geht der große Waffel-Spaß.

***Weitere Rezept-Empfehlungen***:

Pfannkuchen ohne Mehl & Zucker

Bananenbrot für kleine Feinschmecker

das-buch_mami-bloggt-1-jahr

Das Buch zum Blog – jetzt hier kostenlos runterladen.

Möchtest du mehr über mich erfahren? Wer ich bin? Was mich bewegt & inspiriert? Dann bitte HIER ENTLANG … Und sag’ Hallo auf Facebook, Instagram, Pinterest & Twitter. Oder schreibe mir eine Mail an mami.bloggt@yahoo.de – ich freue mich auf dich.

Merken

Merken

Merken

Sharing is caring … 😉Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

4 comments

  1. Comment by Anna

    Anna Reply Januar 28, 2016 at 9:01 pm

    Oh, wie schön! Ich freue mich riesig, dass Du eigens eine Rukrik für babytaugliche Rezepte auf deinem Blog hast, die auch uns Mamas schmecken :-). Da bekommt man sogleich Lust, die Backschublade zu plündern ;-). Das Rezept wird ausprobiert! Danke dafür! Liebste Grüße, Anna

      

    • Comment by gabriela_urban

      gabriela_urban Reply Januar 29, 2016 at 6:54 am

      Vielen Dank. Ja, denke, dass es wichtig ist, ein bisschen gesunde Variation ins Essen zu bringen. Und bei vielen Dingen kann ja Mama mitessen 😉 Mein Kleiner ist dem Essen gegenüber sehr offen und probiert immer etwas Neues. Gestern gab es bei uns Chiapudding mit Mango und Banane – und ich habe fast nichts abbekommen 😉

        

  2. Pingback: Für den gesunden Piraten-Hunger: Pfannkuchen ohne Mehl & Zucker | Mami bloggt

  3. Pingback: Ruck zuck fertig – Chia-Pudding | Mami bloggt

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top