Weltklasse! Georgischer Salat mit Tomaten, Gurke und Walnusspaste

Juni 15, 2020

Wusstest du, dass in Georgien seit über 7.000 Jahren Wein angebaut wird? Und dass nicht Frankreich oder Spanien das Ursprungsland des Weinanbaus ist, sondern tatsächlich Georgien? Ich nicht! Oder hast du jemals in deiner Stadt ein georgisches Restaurant gesehen? Ich auch nicht – und dabei ist die georgische Küche sooo extrem lecker. Zweifelsohne, unser Georgien Urlaub, in dem wir uns ein Auto gemietet haben, und mit Kind durch Georgien gereist sind, hat mich super geflasht. Warum? Weil das kleine, unscheinbare Land irgendwo zwischen Europa und Asien so ganz anders ist, als die Reiseziele, an denen ich zuvor gewesen bin. Und definitiv habe ich seit unserer Georgien Reise die Liebe zur georgischen Küche mit nach Hause gebracht. Seitdem bereite ich in der heimischen Küche öfters Rezepte aus Georgien zu – wie zum Beispiel georgischer Salat mit Tomaten, Gurke und Walnusspaste. Der beste Tomaten-Gurken-Salat weltweit! Ich übertreibe keineswegs! Das Rezept findest du natürlich weiter unten.

Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken und Walnüssen

Dieser Tomaten-Gurken-Salat ist so verdammt lecker. Du wirst ihn lieben!

Georgische Küche – so verdammt lecker & ein Paradies für Vegetarier

Wenn man an die georgische Küche denkt, dann gehen viele davon aus, dass die Gerichte sehr deftig, fleischhaltig und der wohlbekannten guten aber schweren Hausmannskost nahekommen würde. Nicht unbedingt! Klar basieren einige Georgien Rezepte auf Fleisch und deftige Zutaten, doch die meisten Gerichte bestehen hauptsächlich aus viel Gemüse und sind überwiegend leicht. Und genau deswegen ist Georgiens Küche tatsächlich (auch) ein Paradies für Vegetarier. 

Übrigens, wenn du Lust hast, mal in ein REISEBUCH von mir reinzulesen, dann kannst du hier jeweils eine Leseprobe meiner Bücher «Wie Buddha im Gegenwind – eine Kündigung, 22 Länder und ein besonderer Reisebegleiter» und «Wenn ich groß bin, werd‘ ich auch ein Machu Picchu» runterladen.

In einem georgischen Restaurant

Kaum zu glauben, aber die Georgische Küche ist (auch) ein Paradies für Vegetarier.

In einem georgischen Restaurant in Hestia

Das Buch über meine Reisen durch 22 Länder – u.a. auch GEORGIEN «Wie Buddha im Gegenwind». Hier LESEPROBE downloaden!

Mit wenigen, einfachen Zutaten die leckersten Gerichte

Was mich an der georgischen Küche am meisten fasziniert, dass die Georgier es schaffen, mit nur sehr wenigen & oft auch einfachen Zutaten und ein paar Gewürzen die raffiniertesten und köstlichsten Gerichte zu zaubern, die zudem noch total aromatisch und harmonisch schmecken. Dazu ein Glas georgischen Wein – und die Liebe zur georgischen Küche ist entfacht! Mir läuft immer SOFORT das Wasser im Munde zusammen, wenn ich an georgische Salate denke, die in Georgien praktisch vor jedem Essen als Vorspeise gegessen werden. Mein persönlicher Favorit in puncto georgischer Salat war definitiv der Tomaten-Gurken-Salat mit Walnusspaste – doch auch an den typischen Salaten mit Rote Beete oder geraspelten Möhren konnte ich mich in Georgien nicht sattessen. Außerdem gehörten in unserem Georgien Urlaub Badridschani (gefüllte Auberginen), Kachapuri (gebackenes Käsebrot, meistens mit einem Ei drauf), Kinkali (gefüllte Teigtaschen) oder Saziwi (Hähnchen in Nuss-Sauce) zu unseren absoluten Lieblingsessen. 

Georgischer Salat mit roter Beete

Es gibt viele verschiedene georgische Salate, z.B. diesen mit Roter Beete …

Georgischer Salat mit geraspelter Möhre und einem Glas georgischen Wein

… oder mit geraspelter Möhre.

Georgisches Essen

Hähnchen mit Nuss-Sauce überbacken mit einem Brotfladen.

Georgischer Salat mit Walnusspaste

Kommen wir jetzt zum von mir hochangepriesenen georgischen Tomaten-Gurken-Salat mit Walnusspaste, der sich entweder als Vorspeise eignet oder auch perfekt als Beilage zu Hauptgerichten passt (nimm zur nächsten Grillparty mal diesen Salat mit – und die meisten werden dich ganz sicher nach dem Rezept fragen!). Ich habe den Salat praktisch jeden Tag in unserem Georgien Urlaub gegessen, weil ich ihn halt so lecker fand, aber auch, weil jedes Restaurant und sogar jede Familie ihr eigenes Rezept zu haben scheint. Dementsprechend habe ich den georgischen Salat immer ein klein wenig anders gegessen. Mal mit ganzen Gurkenscheiben, mal kleingeschnitten, mit Chilischoten, Salatblättern, ohne Zwiebeln – wie auch immer, jedes Mal war der georgische Salat mit Walnusspaste verdammt lecker. Ich habe zurück in der Heimat mir mein eigenes Rezept zusammengestellt und zwar so, wie ich ihn am liebsten mag. Du kannst also selber ein wenig ausprobieren, mit welchen Zutaten und Kräutern dir der Tomaten-Gurken-Salat aus Georgien am besten schmeckt. Ich persönlich mag Dill besonders gern, du kannst den Salat aber auch mit Petersilie zubereiten. Dein Geschmack entscheidet!

Falls du Rezepte aus anderen Ländern magst, dann kann ich dir auch mein peruanisches Rezept Picante de Quinoa al Gusto de Machu Picchu empfehlen.

Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken und Walnüssen

Die Rezepte für den georgischen Tomaten-Gurken-Salat unterscheiden sich oft ein klein wenig.

Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken, Walnüssen und Chilischote

Hier mit Chilischote und Petersilie.

Rezept Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken und Walnüssen

Ich mache zuhause das Rezept, was mir am besten geschmeckt hat – und zwar mit dunkler Zwiebel und Dill.

Georgischer Salat – in 5-10 Minuten fertig

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass dieses vegetarische Georgien Rezept tatsächlich in 5-10 Minuten fertig ist? Tatsächlich. Je nachdem wie schnell du schnippelst. Und noch etwas muss ich vorab erwähnen – und zwar verwenden die Georgier normalerweise eine spezielle Salzmischung aus Swanetien, also aus den Bergen im Kaukasus. Falls du also in den Urlaub nach Georgien fahren solltest, bring unbedingt einen großen Vorrat Swanetisches Salz mit, denn es ist ein tolles Gewürz auch für andere georgische Speisen. Aber natürlich lässt sich dieser georgische Salat auch mit einer eigenen Salzmischung fertigen. Und hier kommt nun das Rezept!

Rezept Georgischer Tomaten-Gurken-Salat – Zutaten (für 4 Personen)

Für den Salat

  • 700 g Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 1 dunkle Zwiebel (klein)
  • Dill (wahlweise Petersilie)
  • 5 Basilikum-Blätter

Für die Walnuss-Paste

  • 100 g Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3-4 EL warmes Wasser
  • 1 EL Essig
  • Spritzer Olivenöl

Für die Salzmischung

  • Salz
  • etwas Gemüsebrühe (Pulver)
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Dill (oder Petersilie)

Rezept Georgischer Salat – so einfach geht’s

1. Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Salatgurke schälen und ebenfalls kleinschneiden. Das Gemüse gemeinsam mit der kleingehackten Zwiebel in einer großen Schüssel vermengen.

2. Für die Walnusspaste Walnüsse, Knoblauch, warmes Wasser, Essig und Olivenöl alles mithilfe eines Mörsers zu einer gleichmäßigen Paste verarbeiten. Von der Konsistenz sollte die Walnusspaste schön glatt sein, falls also notwendig kannst du vorsichtig noch etwas Wasser hinzugeben. Alle Zutaten für die spezielle Salzmischung vermischen und in die Walnusspaste einrühren.

3. Salat mit Walnusspaste ordentlich vermengen. Dill und Basilikum (wahlweise Petersilie) kleinhacken und hinzugeben. Nach Belieben noch mal pfeffern und/oder salzen. Fertig ist der weltbeste Tomaten-Gurken-Salat aus Georgien!

Walnusspaste für den georgischen Salat zubereiten

Walnüsse, Knoblauch, Wasser, Essig & Olivenöl zu einer glatten Walnusspaste verarbeiten.

Walnusspaste mit Wasser angerührt

Die Walnusspaste sollte schön glatt sein – hierfür eventuell noch etwas mehr warmes Wasser hinzugeben.

Eigene Salzmischung für Tomaten-Gurken-Salat

Wenn du kein Swanetisches Salz zuhause hast, dann kannst du ganz einfach eine eigene Salzmischung zubereiten.

Rezept Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken und Walnüssen

Und fertig ist der weltbester georgischer Salat mit Tomaten, Gurke und Walnusspaste.

Rezept Georgischer Salat mit Tomaten, Gurken und Walnüssen

Der Salat passt entweder als Vorspeise, als Beilage zum Hauptgericht oder auch zum Grillen.

 

Hast du Lust auf weitere Georgien Rezepte? Hier findest du meine Empfehlungen:

Kachapuri – gefülltes Fladenbrot

Saziwi – Hähnchen in Nuss-Sauce

Gozinaki – Süßes aus Georgien mit 3 Zutaten

 

Immer noch Fernweh? Hier findest du alle Reiseziele

Klicke auf das jeweilige Land & erhalte alle Infos

Alle Reiseziele auf einen Blick Placeholder
Alle Reiseziele auf einen Blick

2 comments

  1. Comment by Tina von Küchenmomente

    Tina von Küchenmomente Reply Juni 16, 2020 at 6:03 am

    Hallo Gabriela,
    was für ein schöner Beitrag! Seit das Blogger-Event „die kulinarische Weltreise“ sich letztens mit der georgischen Küche beschäftigt hat, bin ich großer Fan der landestypischen Gerichte. Dein Salat ist ein typisches Beispiel dafür. Als Walnuss-Fan MUSS ich den unbedingt ausprobieren.
    Es freut mich sehr, dass du „meine“ Gozinaki ebenfalls erwähnst. Vielen Dank dafür 🙂 .
    Liebe Grüße
    Tina
    PS. Pssst. Die Verlinkungen Gozinaki und Saziwi sind übrigens vertauscht

    • Comment by Gabriela

      Gabriela Reply Juni 16, 2020 at 9:56 am

      Hallo Tina, ja mich beschäftigt seit unserem Georgien Urlaub die georgische Küche ebenfalls. Werde auf jeden Fall noch weitere georgische Rezepte machen.

      Und danke für den Hinweis für die falsche Verlinkung. Habe ich gleich ma ausgetauscht.

      LG Gabriela

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.