Die große Ausmisten Challenge – jetzt aber richtig!

Februar 27, 2018

Jetzt. Ist genau der richtige Zeitpunkt! Um mal ordentlich auszumisten. Ich habe dir ja neulich bereits berichtet, wie schwer es mir fällt, mich von alten Dingen zu trennen und dass es bei uns zuhause regelmäßig zu Streitereien zwischen meinem Mann & mir kommt. Er ist völlig genervt von unserem überquellenden 3 Meter langen Kleiderschrank und den zahlreichen vollgestopften Schubladen in der ganzen Wohnung. Und das zurecht! Denn ich bin auch mega genervt von all den den ganzen Dingen, die sich über die Jahre so ansammeln.

Meine große Ausmisten Challenge 2018

Ausmisten Challenge

Like it? Pin it!

Vor ein paar Wochen hatte ich dann die Schnauze voll. Ich war bereit. Fürs Ausmisten & Entrümpeln! Doch mir war schnell klar, dass das nicht an einem Tag zu bewältigen ist. Voll motiviert entschied ich mich, daraus meine persönliche Ausmisten Challenge 2018 zu machen. Da bei mir dieses Jahr sowieso große Veränderungen und noch viel größere Projekte anstehen, passt so eine Ausmisten Challenge perfekt zu meiner jetzigen Lebenssituation. Ich trenne mich endgültig von alten Dingen und schaffe Platz & Raum für neue. Was für ein befreiendes Gefühl! Und das Timing könnte für so eine persönliche Challenge nicht besser sein. Nicht nur weil schon bald mein 40. Geburtstag ansteht, sondern auch weil der Frühling in großen Schritten naht. Zweifelsohne, der Frühling ist die perfekte Jahreszeit für eine große Ausmisten Challenge und den Frühjahrsputz im Haushalt. Oder?!

Alles mit System: Ausmisten Checkliste

Und wie schaut es mir dir aus? Fühlst du dich auch motiviert und bereit für deine persönliche Ausmisten Challenge 2018? Bevor du dich allerdings Hals über Kopf ins große Abenteuer Ausmisten & Entrümpeln stürzt, empfehle ich, dass du dir vorher ein paar Gedanken machst. Denn zum Ausmisten gehört eine gute Vorbereitung, Planung und definitiv auch ein gut durchdachtes System. Denn vorab gibt es einige Fragen zu klären:

  • Wohin mit dem ganzen Zeug?
  • Steht mir für den Transport ein Auto zur Verfügung?
  • Was kann alles weg?
  • Verkaufen, spenden, verschenken oder wegschmeißen?
  • Wieviel Zeit will ich aufbringen?
  • Und was nervt mich am meisten?
  • Wie lange setze ichmeine Ausmisten Challenge 2018 an?
  • Und welche Maßnahmen ergreife ich anschließend, um nicht gleich wieder maßlos viele neue Dinge anzusammeln?

Ausmisten Challenge – plane deine große Ausmisten Aktion

Anleitung: 7 Tipps für deine große Ausmisten Challenge

Ich kann dir nur raten, bereite dich gut auf deine Ausmisten Challenge vor, denn je strukturierter und organisierter du rangehst, desto einfacher wird es dir auch fallen. Meine allgemeinen Tipps zum cleveren Ausmisten können dich dabei gut unterstützen. Außerdem empfehle ich dir, vorab einen richtigen Plan oder eine Checkliste zu machen. Hier notierst du detailliert, wann und was du die nächsten Wochen in deiner Ausmisten Challenge angehen möchtest. Denn Fokussieren ist bei so einer großen Ausmisten Aktion der Schlüssel zum Erfolg. Außerdem habe ich noch 7 Tipps für dich, wie du deine Ausmisten Challenge am besten organisierst und planst:

  • Geh deine Ausmisten Challenge in kleinen zeitlichen Intervallen an. Denn wenn du dir zu viel innerhalb einer kurzen Zeit vornimmst, ist es sehr wahrscheinlich, dass deine anfängliche Motivation in Frust übergeht – und schlussendlich in Resignation endet.
  • Beginne mit den „leichteren“ Aufgaben. Damit meine ich Dinge, bei denen die Entscheidung nicht besonders schwerfällt, ob sie weg sollen oder nicht. Zum einen weil sie eh kaputt, doppelt oder mehrfach vorhanden sind oder das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Aber auch weil man an diesen Sachen nicht unbedingt emotional hängt. Profi-Tipp: Deswegen empfehle ich, die ersten zwei Wochenenden das Badezimmer und anschließend die Küche anzugehen.
  • Danach bist du bereit für die größeren und emotionaleren Ausmisten Projekte, wie zum Beispiel deinen Kleiderschrank oder die vollgestopften Bücherregale.
  • Während deiner Ausmisten Challenge solltest du bewusst dein Pensum von Woche zu Woche steigern. Die zeitintensivste Aufräum-Aktionen sollten in der 3. & 4. Woche liegen. Danach kann die Leistungskurve wieder bewusst runtergehen, denn du hast bis hier hin eine Menge geleistet. Und darauf kannst du verdammt stolz sein!
  • Damit du die nächsten Wochenenden nicht ausschließlich nur noch mit dem Ausmisten & Entrümpeln verbringst, sondern auch Zeit für deine Familie hast, empfehle ich, dass du am Wochenende insgesamt 4-6 Stunden und unter der Woche 1-2 Stunden einplanst.
  • Übertreibe es nicht! Irgendwann muss auch Schluss sein. Deswegen plane auch bewusst ein ENDE deiner Ausmisten Challenge ein. Höchstwahrscheinlich bleiben danach immer noch einige Ecken, Kommoden oder Schränke übrig, die du noch nicht aufgeräumt hast. Aber das ist auch absolut okay. Nimm dir einfach vor, nächstes Jahr um die gleiche Jahreszeit weiterzumachen. Und vielleicht bist du dann auch bereit für größere Projekte, zum Beispiel den Dachboden oder Keller auszumisten.
  • Damit deine Ausmisten Challenge auch möglichst lange sichtbare Früchte trägt, solltest du dir einen Plan für die Zeit danach zurechtlegen – und überlegen, wie du es vermeiden kannst, dass du innerhalb von einem Jahr erneut viele unnütze Dinge ansammelst. Hier ein paar Tipps in Stichworten: Detox für den Kleiderschrank, Ausmisten light version (jeden Tag eine Sache wegschmeißen), Shopping-Verbot und nichtmaterielle Belohnung (zum Beispiel Urlaub).

Ausmisten Challenge – schreibe dir einen Plan für die nächsten Wochen

Wohnung ausmisten! Deine Ausmisten Challenge

Bist du bereit? Für deine große Ausmisten Challenge 2018? Dann fange jetzt damit an, einen Zeitplan für die nächsten Wochen zu schreiben. Je nachdem was bei dir alles so anliegt, kannst du dich von meiner persönlichen Checkliste zum Ausmisten & Entrümpeln inspirieren lassen. Meine praktischen Tipps für die jeweiligen Räume und Gegenstände werden dich dabei sicherlich ordentlich unterstützen. Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Ausmisten Challenge 2018!

Ausmisten Challenge: Woche 1

Wo fange ich bloß an? Ganz einfach! Fange mit den „leichteren“ Aufgaben an.

Wochenende: Dekosachen & Badezimmer ausmisten

Als allererstes solltest du dir einen großen Karton schnappen und ALLE Dekoartikel, Kerzenständer, Figuren & sonstige Wohnaccessoire aus ALLEN Zimmern (bis auf das Kinderzimmer) in diesen Karton räumen. Mach den Karton zu und stell ihn zur Seite. Das hat nicht nur den Vorteil, dass du jetzt viel leichter Staub wischen, sondern auch, dass du die Leere auf den Fensterbänken, Regalen & Tischen erstmal auf dich wirken lassen kannst. Und wer weiß, vielleicht findest du sogar Gefallen dran. In der 5. Woche darfst du dann wieder zur Deko-Kiste greifen …

Ausmisten Challenge – fange als erstes mit allen Dekosachen an. Räume sie weg

Ausmisten Challenge – fange als erstes mit allen Dekosachen an. Räume sie weg

Tipps: Badezimmer ausmisten

In der Regel fällt es nicht so schwer, das Badezimmer auszumisten, da hier nicht so viele persönliche Gegenstände sind. Ich muss zugeben, dass ich absolut verwundert war, wieviel sich in meinem Badezimmer angesammelt hat. Denn wer braucht schon gefühlt 1.000 Probepackungen, 5 Shampoos oder 7 unterschiedliche Bodylotions? Soll ich mal ganz ehrlich sein? Ich habe tatsächlich 5 große Müllsäcke aussortiert. Wahnsinn, oder? Hier meine Tipps zum Badezimmer Ausmisten:

  • Schau dir das Verfallsdatum aller Kosmetika an
  • Hebe wirklich nur auf, was du tatsächlich in den nächsten Wochen gebrauchen wirst
  • Handtücher ausmisten, 2 große und 3 kleine pro Person im Haushalt sind absolut ausreichend
  • Checke auch das Verfallsdatum aller medizinischer Produkte & Arzneimittel
  • Ab sofort: keinen Vorratseinkauf in der Drogerie

Ausmisten Challenge – fange mit dem Badezimmer ausmisten an

Ausmisten Challenge – fange mit dem Badezimmer ausmisten an

Innerhalb der Woche: 1-2 kleine Projekte

Widme dich unter der Woche einem oder zwei kleinen Projekten. Räume zum Beispiel 1-2 kleine Schubladen auf.

Ausmisten Challenge: Woche 2

Jetzt bist du ein wenig in Schwung gekommen und dementsprechend kannst du dich einem mittelmäßig schweren Projekt widmen.

Wochenende: Küche ausmisten

Oh je, die Küche! Ich liebe ja meine Küche, weil ich so leidenschaftlich gerne koche un neue Rezepte kreiere. Allerdings gleicht sie an vielen Stellen eher einer Rumpelkammer. Denn bei mir stehen so viele Dinge rum, die ich nie brauche.

Tipps: Küche ausmisten

  • Nicht zu viel auf einmal, sonst bist du gleich erschlagen. Nimm dir Schublade für Schublade vor und ebenso gehst du mit den jeweiligen Schränken vor.
  • Ganz ehrlich! Reichen nicht 2-3 Töpfe und Pfannen? Sortiere alle anderen aus.
  • Und was ist mit dem WOK, Spargeltopf oder Entsafter? Brauchst du die wirklich?
  • Das gute alte Geschirr! Wie oft nutzt du es? Lohnt es sich wirklich dieses aufzubewahren? Wenn du die Frage mit nein beantwortest, dann verkaufe oder verschenke es.
  • Jetzt werden Besteck, Teller & Tassen auf ein vernünftiges Maß reduziert. Denk daran: Weniger reicht auch!
  • Kindergeschirr: Benutzen es deine Kinder wirklich noch oder essen sie mittlerweile von normalen Tellern?
  • Schau dir das Verfallsdatum bei allen Lebensmitteln an.
  • 1. Ziel: Behalte nur, was du wirklich verwendest. Alle Öle, Gewürze oder Kochutensilien, die ein ungenutztes Dasein fristen, können weg.
  • 2. Ziel: Schaffe mindestens 1 große Arbeitsfläche, die absolut leer ist – oder wo zumindest nur das Allernotwendigste steht. Du wirst sehen, ab jetzt kocht es sich gleich viel beschwingter.

Innerhalb der Woche: 1-2 mittelgroße Projekte

In dieser Woche stehen große Schubladen auf der To do Liste. Je nach Motivation nimm dir 1-2 große Schubladen vor.

Ausmisten Challenge: Woche 3

Diese und nächste Woche werden anstrengend. Denn jetzt stehen die zeitintensivsten & emotional schwierigsten Projekte der Ausmisten Challenge an.

Wochenende: Kleiderschrank & Schlafzimmer ausmisten

Ich bin fest davon überzeugt, dass die meisten Frauen das gleiche Problem haben. Wir denken, dass wir kaum etwas zum Anziehen haben, gehen immer wieder shoppen und zuhause platzt der Kleiderschrank aus allen Nähten. Dabei tragen wir mindestens 80% unserer Klamotten gar nicht. Also weg damit! Und anschließend ist das Schlafzimmer dran.

Tipps: Kleiderschrank ausmisten

  • Weg mit den Klamotten, die nicht mehr passen. Und nein, wenn du seit mehreren Jahren nicht mehr in Kleidergröße 36 passt, dann wirst du das höchstwahrscheinlich nächstes Jahr auch nicht schaffen.
  • Weg mit den Klamotten, die du seit einem Jahr nicht mehr getragen hast. Denn auch hier ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du sie das kommende Jahr ebenfalls nicht tragen wirst.
  • Weg mit der Kleidung, die dir nicht gefällt – oder deinem Alter nicht mehr 100% entspricht.
  • Der Klassiker: 3 schwarze Blazer, 5 schwarze Strickjacken und 7 Jeans! Sortiere alle Kleidungsstücke aus, die du mehrfach besitzt. 1 Blazer, 2 Strickjacken und 3 Jeans sind absolut ausreichend.
  • Kennst du diese Spontaneinkäufe? Gesehen, gekauft – und nur 1 Mal getragen? Wenn überhaupt. Also weg damit.
  • Setze auf Qualität statt Quantität.
  • Wenn du konsequent aussortiert hast, ist dein Kleiderschrank wieder um einiges übersichtlicher. Nutze den neuen Platz und ordne deine Klamotten neu an. Ich habe zum Beispiel fast alle Kleidungsstücke auf einen Bügel gehangen, damit ich alles im Blick habe, und sogar nach Farben sortiert.
  • Falls du einige Kleidungsstücke unbedingt verkaufen möchtest, weil sie dir zu schade sind, dass sie in der Tonne landen, dann setze dir eine zeitliche Frist und schreibe diese am besten auch auf den Karton. Alle Klamotten, die bis dahin nicht verkauft sind, werden dann entsorgt.
Ausmisten Challenge - jetzt wird der Kleiderschrank ausgemistet

Mein Kleiderschrank vorher …

Ausmisten Challenge – endlich wieder im Platz im Kleiderschrank. Ab sofort heißt es Detox für den Kleiderschrank

… und mein Kleiderschrank danach. Ich habe fast alle Kleidungsstücke auf Bügel gehangen und sie sogar nach Farben sortiert.

Tipps: Schlafzimmer ausmisten

  • Das Schlafzimmer sollte ein Raum der Entspannung und keine Abstellkammer sein!
  • Deswegen finde für alle Gegenstände, die eigentlich nicht ins Schlafzimmer gehören, einen anderen Platz oder entsorge sie.
  • Überlege dir, was dich am Schlafzimmer am meisten stört und gehe es an.
  • Bedenke auch, dass Wohnaccessoires in Regalen oder auf Kommoden zwar ganz dekorativ sein können, aber auch viel Unruhe stiften. Überlege dir, ob du die Deko-Elemente nicht ganz aus dem Schlafzimmer verbannst oder zumindest stark reduzierst.
  • Ziel: Um abends nach einem anstrengenden Tag wirklich zur Ruhe zu kommen, sollte hier nichts EINFACH SO rumliegen.

Innerhalb der Woche: 1 großes Projekt

Ja, das Wochenende war sehr anstrengend. Aber jetzt heißt es, Zähne zusammenbeißen und weitermachen. Nehme dir unter der Woche 1 große Kommode oder 1 Schrank vor.

Ausmisten Challenge: Woche 4

Halte durch! Dieses Wochenende wird noch mal richtig anstrengend. Nicht nur physisch, sondern auch emotional. Aber danach ist langsam das Ende in Sicht. Diese Woche sind Bücher und das ganze Zettelchaos dran.

Tipps: Bücher ausmisten

  • Geht es dir auch so? Du denkst, dass man an Büchern nie genug haben kann? Bedenke aber, dass Bücher sehr viel Platz in Anspruch nehmen und einen chaotischen, unaufgeräumten Eindruck hinterlassen. Vor allem, wenn die Bücher sogar in zwei Reihen stehen und / oder oben noch reingequetscht werden. Deswegen kräftig aussortieren!
  • Weg mit allen Bücher, die du bereits gelesen hast. Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit wirst du sie nicht ein zweites Mal im Leben lesen.
  • Ausnahme: Behalte alle Bücher, die dir am Herzen liegen oder dich irgendwie glücklich machen.
  • Frage dich bei jedem ungelesenen Buch, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass du es demnächst lesen wirst. Bei geringer Wahrscheinlichkeit sortiere das Buch aus
  • Anschließend sind alle Zeitschriften dran.

Ausmisten Challenge – ein vollgestopftes Bücherregal sieht oft sehr unordentlich aus

Ausmisten Challenge – Bücher ausmisten

Tipps: das Zettelchaos wieder in den Griff bekommen!

  • Oh je, der ungeliebte Zettelstapel, der immer größer und chaotischer wird. Nimm dir alle Ablagen vor und sortiere die Papiere in zwei Stapel: 1. kann weg, 2. muss abgeheftet werden. Das Abheften machst du dann unter der Woche.
  • Gehe anschließend alle Ordner und Mappen durch und prüfe, welche Papiere, Rechnungen, Schreiben oder Dokumente mittlerweile wegkönnen

Innerhalb der Woche: Papiere in Ordner und Mappen einsortieren

Das Zettelchaos ist fast beseitigt. Jetzt müssen nur noch alle wichtigen Unterlagen in Ordnern oder Mappen einsortiert werden. Da diese Arbeit keine besonders hohe Konzentration erfordert, mach es dir gemütlich und gönn dir ein Glas Wein beim Einsortieren.

Ausmisten Challenge – Papiere aussortieren

Ausmisten Challenge: Woche 5

Du kannst verdammt stolz darauf sein, was du bis jetzt alles geleistet hast. Und ich bin mir sicher, dass du dich mittlerweile auch um einiges wohler in deinem Zuhause fühlst. Denn deine Ausmisten Challenge hat deutliche Spuren hinterlassen. Doch da sind sicherlich noch ein paar Dinge, die stören.

Wochenende: Wohnzimmer ausmisten & Dekosachen wieder aufstellen

Das Wohnzimmer ist dran – und ich bin mir sicher, dass auch bei dir eine Menge Sachen im Wohnzimmer rumliegen, die eigentlich dort nicht hingehören. Kein Wunder! Schließlich ist dieser Raum der Lebensmittelpunkt der meisten Familien. Und dennoch sollten jetzt mal alle Dinge ausgemistet werden, die stören oder eh keiner mehr braucht, und alle Sachen, die nicht ins Wohnzimmer gehören, auf ihren eigentlichen Platz gebracht werden.

Tipps: Wohnzimmer ausmisten

  • Schaffe dir erst Mal einen groben Überblick. Welche Möbelstücke sind kaputt, überholt oder einfach nicht mehr schön? Können diese weg? Dann weg damit!
  • Schaue dir jetzt alle Regale, Schränke und Tische an. Was kann alles weg? Gibt es vielleicht in einer hinteren Ecke noch DVDs oder gar CDs? Dann kannst du die bestimmt ebenfalls aussortieren. Im Zweifelsfall können sie ja auf den Dachboden oder in den Keller.
  • Lass das Wohnzimmer jetzt neu auf dich wirken – und nutze deinen Elan, um ein wenig umzustellen und räumliche Veränderungen zu schaffen.

Ausmisten Challenge – im Wohnzimmer alle DVDs und CDs aussortieren

Wenn du mit dem Wohnzimmer fertig bist, darfst du am Sonntag zur BELOHNUNG wieder die Deko-Kiste hervorholen, die du in der 1. Woche schweren Herzens zusammengeräumt hast. Nimm jetzt alle Wohnaccessoires, Deko-Artikel und Sonstiges einzeln in die Hand. Frage dich kritisch, ob dein Herz an diesen Deko-Elementen hängt und ob sie dich glücklich machen. Wenn nicht, sortieren sie aus. Wenn ja, dann darfst du sie natürlich wieder aufstellen, aber vielleicht suchst du jetzt dafür einen anderen Platz aus. Stichpunkt: wohnliche Veränderung.

Innerhalb der Woche: 1 kleines Projekt

Nimm dir bewusst nur noch ein kleines Projekt in der Woche vor. Vielleicht noch eine kleine Schublade oder einen Schrank.

Ausmisten Challenge: Woche 6

Endspurt! Du warst super fleißig und bist jetzt fast am Ende deiner Ausmisten Challenge angekommen. Doch bevor du einen großen Haken unter dieses große Projekt setzen kannst, solltest du dir noch einen Raum deiner Wahl vornehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Kinderzimmer?

Tipps: Kinderzimmer ausmisten

Ich weiß, Kinder machen es sehr schwierig minimalistisch zu leben. Und der Anblick des Kinderzimmers überfordert die meistern Mütter. Jedoch sollte man immer bedenken, dass eigentlich wir Frauen es sind, die die Sachen auch kaufen. Also die ganzen Spielsachen und Klamotten. Deswegen sollten wir erst Mal unser Kaufverhalten reflektieren, bevor wir unseren Kindern an den Kopf werfen, dass ihr Kinderzimmer im Chaos versinkt.

  • Mehr Spielsachen sind nicht unbedingt besser. Denn oft sind die Kinder mit einer großen Auswahl überfordert. Deswegen: weniger oft viel mehr!
  • So verhält es sich auch mit den Kinderklamotten. Meistens tragen sie ja eh nur ihre Lieblingssachen und ein paar Basics.
  • Frage dich, was dich am Kinderzimmer am meisten nervt – und gehe diese Problematik gezielt an.
  • Mit welchen Spielsachen spielt das Kind nicht mehr? Weg damit!
  • Welche Bücher werden nicht mehr gelesen oder sind nicht altersgerecht? Weg damit!
  • Räume mit der Wäschekorbtechnik alle Gegenstände oder Einzelteile vom Boden. Und gehe sie anschließend einzeln durch. Anschließend nimm dir alle Dinge vor, die in auf den Fensterbänken, Regalen & Co. rumliegen.
  • Was tun mit all den ganzen Kunstwerken und Bastelsachen? Es ist okay, wenn du einen Großteil davon wegschmeißt. Vielleicht nimmst du einen Karton, in dem du die besten Kunststücke als Erinnerung aufbewahrst. Alles andere sollte weg.
  • Wer ältere Kinder hat, sollte sie unbedingt miteinbeziehen und mit ihnen systematisch das Kinderzimmer ausmisten, aufräumen und neu sortieren.

Ausmisten Challenge – Kinderzimmer ausmisten

Ausmisten Challenge

Like it? Pin it!

Like it? Pin it!

Like it? Pin it!

Du hast es geschafft! Herzlichen Glückwunsch! Und fühlt es sich nicht extrem befreiend an?

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 comments

  1. Pingback: Schnell & easy: 13 Haushaltstipps für berufstätige Mütter

  2. Pingback: Richtig Ausmisten: 13 Tipps für Anfänger

  3. Comment by Sina martin

    Sina martin Reply Februar 28, 2018 at 6:52 am

    Ich liebe es auszumisten. Ich freu mich immer so wenn wir Sperrmüll bestellen. Das ist einfach so befreiend wenn der ganze alte Kram weg kommt. Danke für die Tips zum ausmisten. Dann mach ich mich mal ran 😉

  4. Comment by Sabrina von MintyAnchor

    Sabrina von MintyAnchor Reply Februar 28, 2018 at 1:31 pm

    Das klingt super! Ich fange immer wieder mal hier oder da an, wenn es mich packt. Aber am Stück dran zu bleiben, habe ich bisher nicht geschafft. Vor allem der Kleiderschrank, Spielsachen und die Bücherregal sind hier ein großes Thema!

    • Comment by Gabriela Urban

      Gabriela Urban Reply Februar 28, 2018 at 1:34 pm

      Hallo Sabrina, ja mir ergeht es genau so. Immer wieder habe ich mir vorgenommen, auszumisten, aber so richtig konseqeunt habe ich es seit der Schwangerschaft nicht durchgezogen 😉 Aber mit so einer Ausmisten Challenge klappt das gerade wunderbar bei mir. Ich habe das Gefühl, dass ich gerade Tonnen an alten Sachen aus der Wohnung schleppe. Aber ich freue mich. Vor allem über meinen Kleiderschrank, in dem ich jetzt endlich mal den Überblick habe. ganz liebe Grüße Gabriela

  5. Pingback: Kleiderschrank ausmisten & Tipps für mehr Ordnung im Schrank

  6. Comment by Uli d

    Uli d Reply September 17, 2018 at 8:14 pm

    Es heißt aufgehängt, nicht aufgehangen

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.