(Anzeige) 14 Gründe für eine Reise nach Ecuador (+ Gewinnspiel: Flug mit Air France nach Quito gewinnen)

Oktober 15, 2019

Leute! So langsam steigt der Puls. Und das Kribbeln in meinem Bauch wird immer spürbarer. Denn meine nächste große Reise mit Kind steht bereits in ein paar Wochen an: Südamerika. Unseren 4-monatigen Trip durch Südamerika werden mein Sohn und ich in Ecuador starten. Ein Land, mit dem ich sehr viele schöne Erinnerungen und Emotionen verbinde. Warum? Exakt vor 20 Jahren bin ich schon mal durch Ecuador gereist – und da mich dieses vielseitige Land sooo begeistert hat, habe ich damals sogar drei Monate dort verbracht. Seitdem habe ich sehr, sehr oft über eine weitere Reise nach Ecuador nachgedacht und nun ist es endlich soweit. Das Abenteuer Ecuador mit Kind ist zum Greifen nah und ich freue mich total. Denn ähnlich wie bei meinem letzten Trip durch Mittelamerika, ist auch die anstehende Reise nach Ecuador sozusagen eine Reise in meine eigene Vergangenheit. Schon jetzt male ich mir in meinen Gedanken aus, wie ich erneut die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ecuador besuchen werde. Und ja, alleine bei diesem Gedanken wird das Kribbeln in meinem Bauch noch viel heftiger. Denn es gibt so viele wunderbare, malerische und einzigartige Gründe nach Ecuador zu reisen. Welche das sind? Ich erzähle es dir! Denn gemeinsam mit der Fluggesellschaft Air France habe ich für dich im Folgenden 14 Gründe für eine Reise nach Ecuador (auf Grund 7 & 13 freue ich mich persönlich schon am aller-, allermeisten!!!) zusammengestellt. Und übrigens, falls du auch mit einer Reise nach Ecuador liebäugelst, kannst du tatsächlich einen Flug mit Air France nach Quito für 2 Personen + 5 Übernachtungen in einem Hotel gewinnen. Super, oder!? Mehr Infos zum Gewinnspiel findest du am Ende meines Artikels (– und wer nicht warten möchte, kann hier schon teilnehmen).

Grund #1: ein kleines Land, das so vielseitig wie ein ganzer Kontinent ist

Trotz seiner geringen Größe findest du in Ecuador eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Das kleine südamerikanische Land zählt sogar zu den Ländern mit der größten Biodiversität der Welt. In verhältnismäßig kurzen Fahrstrecken kannst du die unterschiedlichsten Klimazonen und beeindruckenden Landschaften erleben. Da wären der Amazonas-Regenwald, schneebedeckte Berge, Nebelwälder im Tiefland und natürlich auch die einzigartigen Galapágos Inseln, die jede Reise zu einem unvergesslichen Abenteuer machen. An einem Tag kann man durch die malerischen Kolonialstädte wie Quito und Cuenca schlendern, am nächsten Tag bricht man auf zum Wildwasser-Rafting oder erklimmt den schneebedeckten Gipfel eines 6.000 Meter hohen Vulkanes und unternimmt Trekkingtouren durch die atemberaubende Berglandschaft der Anden oder Grassavanne im Hochland. Und natürlich kommen Strandtage am Pazifik auf einer Ecuador-Reise nicht zu kurz. Auch für Familien hat Ecuador eine Menge zu bieten. Mehr Infos zu Ecuador mit Kindern findest du bei Grund #14.

Übrigens, Ecuador ist auch ein perfektes Reiseziel für Südamerika-Anfänger, da es relativ einfach zu bereisen ist und zu den sichersten Ländern in Südamerika zählt.

Grund #2: Ecuador ist ein günstiges Reiseziel in Südamerika

Zugegeben, Südamerika ist schon lange kein El Dorado für einen absoluten Low-Budget-Urlaub wie vor 20 Jahren. Das habe ich bei unserer Reise durch Kolumbien bereits gemerkt. Dennoch gehört Ecuador neben Bolivien zu den günstigsten Reisezielen in Südamerika. Natürlich hängt das Reisebudget von deinen individuellen Ansprüchen und Vorstellungen ab, dennoch kann man in Ecuador mit einem schmalen Budget gut reisen. Für ein Bett im Hostel zahlt man durchschnittlich 7-10 US-Dollar, ein gutes Doppelzimmer bekommt man ab 20 $, ein Mittagsmenü in einem einfachen Restaurant kostet ab 2,50 $ und für eine sechsstündige Busfahrt musst du etwa 6 $ kalkulieren. Was allerdings auf einer Reise nach Ecuador den Geldbeutel schnell strapaziert, sind organisierte Touren und Ausflüge, wie zum Beispiel Trekking-Touren, Vulkanbesteigungen etc. – und selbstverständlich ein Besuch auf den weltberühmten Galápagos Inseln (siehe Grund 7).

Grund #3: gute Flugverbindung aus Deutschland nach Quito

Obwohl Ecuador gefühlt am anderen Ende der Welt liegt, kann man doch zügig und komfortabel von Deutschland aus mit einem Stopp nach Quito fliegen. Seit Mai 2019 fliegt zum Beispiel Air France ab neun deutschen Abflughäfen (Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Stuttgart, Nürnberg & Düsseldorf) über Paris weiter nach Quito in Ecuador. Dementsprechend kann man je nach Abflughafen bereits nach einem 15-stündigen Flug in Quito, also am anderen Ende der Welt, ankommen. Ab diesem Winter fliegt Air France ab Paris die ecuadorianische Hauptstadt Quito sogar mit der neusten Maschine eine Boeing 787-9 Dreamliner an.

Ich bin vor zwei Jahren mit Air France über Panama nach Nicaragua geflogen und kann diese Fluggesellschaft für einen Langstreckenflug auch mit Kindern auf jeden Fall empfehlen. Für Kinder gibt es Spielsachen und ein vielseitiges Entertainment-Programm, das Essen fand ich gut und auch die Sitze sind komfortabel. Dementsprechend freue ich mich jetzt schon auf meinen Flug mit der Fluggesellschaft nach Quito.

Grund #4: Quito – die höchstgelegenste Hauptstadt der Welt

Quito ist einfach wunderschön – und wird nicht umsonst als die schönste Hauptstadt Südamerikas bezeichnet! Deswegen wird es dich wohl nicht verwundern, dass ich auf meiner damaligen Reise nach Ecuador sogar mehrere Wochen in der ecuadorianischen Hauptstadt verbracht habe. Vor allem die Altstadt, die 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, aber auch die angrenzenden Stadtviertel bieten tolle Sehenswürdigkeiten, imposante Architektur und beeindruckende Denkmäler, die an die südamerikanische Unabhängigkeitsgeschichte erinnern. Auf einer Sightseeing-Tour durch Quito sollten unter anderem folgende Sehenswürdigkeiten auf dem Programm stehen:

  • Basílica del Voto Nacional – von hier hat man einen phänomenalen Ausblick über die Stadt
  • Plaza Grande – hier steht das wichtigste Gebäude Ecuadors und die bekannte Kathedrale
  • die malerischen Gassen des Stadtviertels La Ronda
  • El Panecillo – ein grüner Hügel mitten in der Stadt, wo die Virgen (Jungfrau) über die Stadt wacht

Von Quito aus kann man auch unterschiedliche Tagesausflüge zu anderen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den Thermalquellen von Papallacta oder nach Cuicocha – der Meerschweinchensee, der in einem zusammengefalteten Vulkankrater liegt – unternehmen. Du merkst also, alleine in Quito und in der Umgebung gibt es eine Menge Sehenswürdigkeiten zu erleben und entdecken. Plane auf deiner Rundreise durch Ecuador genug Zeit für Quito ein, nicht nur wegen den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sondern auch zum Akklimatisieren. Denn Quito liegt auf einer Höhe von 2.850 Meter und ist somit sogar die höchstgelegenste Hauptstadt der Welt. Einfach faszinierend!

Grund #5: auf geht’s zur Mitte der Welt

Wie der Name des kleinen südamerikanischen Landes bereits verrät, verläuft durch Ecuador etwas nördlich von Quito der Äquator. Dort gibt es einige sehenswerte Denkmäler, die auf den Verlauf der Äquatorlinie hinweisen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Monument Mitad del Mundo (Mitte der Welt), welches den Punkt markiert, an welchem erstmalig die genaue Position des Äquators durch einen Europäer bestimmt wurde. Allerdings haben neuere Messungen ergeben, dass das Monument 240 Meter danebenliegt. Wie auch immer, ein Besuch zur Mitte der Welt hinterlässt dennoch einen bleibenden Eindruck. Übrigens, verpasse auf keinen Fall das Monument Quitsato, eine riesige Inka-Uhr, die auch nach neuen Messungen auf der tatsächlichen Äquatorlinie steht – und zudem noch völlig kostenlos ist.

Grund #6: Otavalo – Südamerika größter Markt

Die freundliche, wohlhabende Stadt Otavalo, etwa 1,5-2 Stunden von Quito entfernt, ist vor allem für den größten Markt Südamerikas bekannt. Insbesondere am Wochenende strömen Einheimische in Scharen nach Otavalo, um die unterschiedlichsten Waren an den Mann und natürlich auch an den Touristen zu bringen. Dann verwandelt sich die ganze Stadt in einen riesigen Markt, dessen Besuch ein faszinierendes Erlebnis ist.

Grund #7: Galápagos Inseln – auf Tuchfühlung mit Riesenschildkröten, Leguanen & Co.

Ganz ehrlich! Es gibt kaum etwas in meinem Leben, was ich bereue. Doch eine verpasste Gelegenheit verfolgt mich nun bereits seit 20 Jahren. Denn auf meiner damaligen Reise durch Ecuador hatte ich einen Besuch auf den weltberühmten Galápagos Inseln, die sich etwa 1.000 Kilometer vom Festland befinden, aus Kostengründen ausgelassen … Was für ein Fehler! Denn heute muss man für einen Urlaub auf den Galápagos, wo man mit freilaufenden (!!!) Riesenschildkröten, Leguanen, Seelöwen & Co. auf Tuchfühlung gehen kann, wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Dennoch werde ich mir diese paradiesische Gelegenheit auf keinen Fall ein zweites Mal entgehen lassen. Der Flug zum absoluten Traumdomizil mit einer faszinierenden Tierwelt und atemberaubenden Natur zu Land und zu Wasser ist bereits gebucht. Ich werde auf jeden Fall berichten!

Grund #8: abenteuerliches Amazonasbecken

Ich weiß! Wenn wir an den Amazonas denken, verfolgen uns aktuell Bilder aus den Medien von brennenden Wäldern. Und ja, der Amazonas ist bereits seit vielen Jahren stark bedroht. Umso mehr freue ich mich auf unser Abenteuer in den Amazonas, denn wer weiß, wie lange die Schönheit und Artenvielfalt uns und den nachfolgenden Generationen erhalten bleibt … Ich bin damals auf meiner Reise nach Ecuador mehrere Tage auf einem einfachen Holzboot immer weiter in den dichten Dschungel des Amazonas gefahren, um dort für eine längere Zeit die Natur auf mich wirken zu lassen. Die Erinnerung an meine Reise ins Amazonasbecken Ecuadors bereitet mir noch heute absolute Gänsehaut. Und ich bin mächtig gespannt, ob wir auch diesmal Kaimane, Flussdelfine, Brüllaffen, Faultiere und Piranhas sehen werden.

Grund #9: Faszination Anden

Ganz klarer Fall! Bei einer Reise nach Ecuador dürfen die atemberaubende Landschaft der Anden auf keinen Fall fehlen! Die zentrale Andenregion (Sierra) umfasst zwei parallel von Vulkanen geprägte Gebirgsketten: die West- und Ostkordillere, die sich von Norden nach Süden durchs ganze Land zieht. Diese werden durch ein zentrales Längstal voneinander getrennt, welches Alexander von Humboldt damals Allee der Vulkane taufte. Von den 30 Vulkanen, die für die Entstehung dieses Tales verantwortlich waren, sind heute noch 9 Vulkane aktiv. Einer der bekanntesten Vulkane ist der aktive Cotopaxi, dessen 5.897 Meter von abenteuerlustigen Outdoor-Liebhabern bestiegen werden kann. Doch die Anden sind nicht nur für Extremsportler ein absolutes Muss. Auch „normal“ Reisende werden in dieser faszinierenden Landschaft oder den Kolonialstädten und kleinen Bergdörfern garantiert auf ihr unvergessliches Ecuador-Erlebnis kommen.

Grund #10: Im Zickzack überm Abgrund – die schönste Zugfahrt der Welt

Die Zugstrecke von Alausi nach Sibambe mitten in den Anden Ecuadors wird als die aufregendste und schönste Zugstrecke der Welt bezeichnet – und ist garantiert nichts für schwache Nerven. Warum? Schon kurze Zeit, nachdem man die Gassen der kleinen Stadt Alausi hinter sich gelassen hat, fährt der Zug im Zickzack über einen schwindelerregenden Abgrund, der sogenannten Teufelsnase (Nariz del Diablo). Unvergesslich & atemberaubend! Bis 2007 konnten wagemutige Leute das einmalige Panorama sogar vom Dach des Zuges aus genießen. Heute dürfen Passagiere nur im Inneren des Zuges mitfahren (definitiv um einiges sicherer). Aber auch hier hat man durch die Panoramafenster einen herrlichen Ausblick, der seinesgleichen sucht.

Grund #11: Ingapirca – die bedeutendste Inka-Stätte Ecuadors

Wenn es um bedeutende Inka-Stätten in Südamerika geht, denken wohl die meisten Reisende an Machu Picchu, die bedeutendste Sehenswürdigkeit, an die tausende von Touristen JEDEN TAG strömen. Deutlich ruhiger geht es in Ingapirca in der Nähe von Cuenca zu, die die bedeutendste Inka-Stätte in Ecuador und definitiv einen Besuch wert ist. Der Komplex von Ingapirca diente vor mehreren Jahrhunderten sowohl als Festung wie auch Kultstätte und weist von der Struktur her Ähnlichkeiten mit Machu Picchu auf. Insbesondere die Art der Architektur mit den nahezu fugenlosen Wänden und der geheimnisvolle Stein in einem Hügel, der ein Inka-Gesicht zeigt, sind sehr beeindruckend.

Grund #12. Relaxen an den Stränden in Ecuador

Zweifelsohne, Ecuador ist das Land der atemberaubenden Anden, der aufregenden Abenteuer im Amazonas und der von Palmen gesäumten Strände. Es stimmt schon, dass die ecuadorianische Küste für einen Strandurlaub bei den meisten Reisenden nicht ganz oben auf der Liste steht. Doch die Küste Ecuadors ist aufgrund ihrer besonderer Mischung aus hippen Surferstädten, charmanten Fischerdörfern, Walbeobachtungsmöglichkeiten im Süden und der afroecuadorianischen Kultur im Norden definitiv einen längeren Besuch wert. Strand Tipp: die allerschönsten Strände in Ecuador findest du an der Tortuga Bay (Isla Santa Cruz) und Los Frailes.

Grund #13: Vilcabamba – das Leben im Tal der Hundertjährigen genießen

Kommen wir zum Grund für eine Reise nach Ecuador, auf den ich mich neben den Galápagos Inseln am allermeisten freue: Vilcabamba. Der kleine Ort Vilcabamba im Süden Ecuadors wird als das Tal der Hundertjährigen bezeichnet. Das malerische Dorf ist vor allem bekannt für seine langlebigen Bewohner, die überdurchschnittlich oft das stattliche Alter von 100 Jahren erleben und sogar noch älter werden. Woran das liegt? Die Bewohner Vilcabambas sagen selber, dass der Grund dafür ihr stressfreies Leben mitten in den wunderschönen Anden und der frischen Luft sei. Ich erinnere mich noch sehr gut, was ich damals gedacht habe, als ich stundenlang von meiner Hängematte aus auf die Bergsilhouette der umliegenden Anden geschaut habe: «Kein Wunder, dass die Menschen hier in Vilcabamba ihr entspanntes Leben so sehr lieben».

Grund #14: Ecuador mit Kindern ist ein perfektes Reiseziel

Ecuador mit Kindern? Auf jeden Fall! Du hast ja in meinen vorangestellten 13 Gründen für eine Reise nach Ecuador gesehen, wie vielseitig das kleine Land in Südamerika ist, und dass Ecuador auch eine Menge Sehenswürdigkeiten für Kinder bietet. Doch es gibt noch weitere Gründe, die für das Abenteuer Ecuador mit Kindern sprechen. Das Land bietet eine gute touristische Infrastruktur, sodass das Reisen auch für Familien relativ entspannt ist. Ecuador gilt als eines der sichersten Länder in Südamerika, ist relativ günstig und außerdem sind die Ecuadorianer absolut verrückt nach Kindern, auch wenn sich die kleinen Weltenbummler mal nicht so vorbildlich benehmen. In den meisten Städten gibt es schöne, große Spielplätze und auch in zahlreichen Restaurants und Unterkünften gibt es Spielecken oder zumindest Spielsachen für die Kids. Außerdem ist Ecuador ein ideales Reiseziel für die Sommerferien, da die beste Reisezeit für Ecuador vor allem in den Monaten Juni bis September ist, in denen es in den Anden weniger regnet. Und natürlich haben Familien in den Sommerferien ausreichend Zeit, die enorme Vielfältigkeit Ecuadors mit ihren Kindern zu entdecken.

Gewinnspiel: gewinne einen Flug mit Air France nach Quito

Puh, so viele wunderbare, malerische und einzigartige Gründe für eine Reise nach Ecuador – und ganz ehrlich, mir würden noch viele weitere einfallen. Und ja, ich freue mich riesig auf unsere anstehende Ecuador-Reise. Träumst du jetzt auch davon, nach Ecuador zu reisen? Dann hast du bei Air France die Möglichkeit, einen Flug nach Quito zu gewinnen.

Air France (hier geht es zum Gewinnspiel) verlost im Rahmen eines Gewinnspieles, das bis zum 30.11.2019 läuft, einen Hin- und Rückflug für 2 Personen mit Air France in der Economy Class nach Quito, sowie 5 Übernachtungen, inklusive Frühstück im Hotel Dann Carlton Quito. Und soll ich dir was verraten? Die Teilnahme ist total easy, denn du musst lediglich die Frage beantworten, ab wie vielen deutschen Flughäfen Air France über Paris nach Quito in Ecuador fliegt. Kleiner Tipp, die richtige Zahl habe ich bereits weiter oben bei Grund #3 für eine Reise nach Ecuador verraten … Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen!!!

Fotocredit: alle Fotos ©Air France

***Dieser Artikel ist mit der Unterstützung von Air France entstanden und enthält dementsprechend Werbung. Dennoch spiegelt er meine eigene Meinung und Erfahrungen wider.***

Merken

Merken

Merken

6 comments

  1. Comment by Catharina Kachel

    Catharina Kachel Reply Oktober 15, 2019 at 5:07 pm

    Air France fliegt ab neun deutschen Abflughäfen (Frankfurt, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Stuttgart, Nürnberg & Düsseldorf) über Paris weiter nach Quito in Ecuador.

    Lieben Gruß an Dich

    • Comment by Gabriela Urban

      Gabriela Urban Reply Oktober 16, 2019 at 7:34 am

      Hallo Catharina, wie toll, dass du mitmachst. Allerdings musst du für die Teilnahme am Gewinnspiel auf die Seite von Air France gehen. Den Link dazu findest du unten im Artikel. Die richtige Antwort weißt du ja schon 😉 Ich drücke dir ganz fest die Daumen.

      Liebe Grüße

      Gabriela

  2. Comment by Lena

    Lena Reply Oktober 23, 2019 at 8:53 am

    Liebe Gabriela, ich bewundere dich immer sehr für dein Reisefieber – ich bin gerade am überlegen, ob ich mich nochmal in ferne Länder trauen soll – gerade weil ja auch das Fliegen immer so ein großer Punkt ist. Ich lass mich aber gerne von dir zum freieren und selbstständigen Reisen inspirieren und lese deine Beiträge.
    Wie gut, dass einer der 9 Flughäfen in meiner Nähe liegt: Frankfurt!!!, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Stuttgart, Nürnberg & Düsseldorf.

    Herzliche Grüße, Lena

    • Comment by Gabriela Urban

      Gabriela Urban Reply Oktober 23, 2019 at 9:21 am

      Hallo Lena, schön, von dir zu lesen. Du kennst mich ja eine Weile schon und weißt dementsprechend, dass ich mich ursprünglich aus einer Not heraus für dieses Lebenskonzept entschieden habe: selbstständig arbeiten und so viel Zeit wie möglich mit meinem Kind auf Reisen verbringen. Und vor allem seitdem ich spüre, dass die Einschulung mit großen Schritten näherrückt, will ich diesem Konzept treu bleiben. Denn mit der Einschulung wird sich unser Leben wieder extrem verändern. Aber bis dahin, wollen wir halt unsere Freiheit zum Reisen nutzen. Nächstes Jahr steht eventuell sogar noch mal eine Weltreise an … ich sage mir immer, diese Zeit kommt nie wieder. Vielleicht solltest du das auch in deine Denken integrieren.

      Ganz liebe Grüße

      Gabriela

  3. Comment by Lena

    Lena Reply Oktober 23, 2019 at 8:53 am

    Liebe Gabriela, ich bewundere dich immer sehr für dein Reisefieber – ich bin gerade am überlegen, ob ich mich nochmal in ferne Länder trauen soll – gerade weil ja auch das Fliegen immer so ein großer Punkt ist. Ich lass mich aber gerne von dir zum freieren und selbstständigen Reisen inspirieren und lese deine Beiträge.
    Wie gut, dass einer der 9 Flughäfen in meiner Nähe liegt: Frankfurt!!!, München, Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Stuttgart, Nürnberg & Düsseldorf.

    Herzliche Grüße, Lena

    • Comment by Gabriela Urban

      Gabriela Urban Reply Oktober 23, 2019 at 9:21 am

      Hallo Lena, schön, von dir zu lesen. Du kennst mich ja eine Weile schon und weißt dementsprechend, dass ich mich ursprünglich aus einer Not heraus für dieses Lebenskonzept entschieden habe: selbstständig arbeiten und so viel Zeit wie möglich mit meinem Kind auf Reisen verbringen. Und vor allem seitdem ich spüre, dass die Einschulung mit großen Schritten näherrückt, will ich diesem Konzept treu bleiben. Denn mit der Einschulung wird sich unser Leben wieder extrem verändern. Aber bis dahin, wollen wir halt unsere Freiheit zum Reisen nutzen. Nächstes Jahr steht eventuell sogar noch mal eine Weltreise an … ich sage mir immer, diese Zeit kommt nie wieder. Vielleicht solltest du das auch in deine Denken integrieren.

      Ganz liebe Grüße

      Gabriela

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.