(Anzeige) Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – für mehr Sicherheit im Familienurlaub

August 9, 2019

Dieser Artikel wurde aktualisiert am

Früher war alles anders! Als wir noch keine Kinder hatten, haben wir uns ohne großartige Bedenken, Sorgen & Vorbereitungen und mit leichtem Gepäck ins große Reiseabenteuer an die wildesten Ecken dieser Welt gestürzt. So war es zumindest bei mir. Doch als ich Mutter wurde, änderte sich auf einen Schlag mein ganzes Leben – und vor allem mein Sicherheitsbewusstsein. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich vor der Geburt meines Sohnes gedacht, dass Reisen mit Kindern nur sehr, sehr eingeschränkt möglich sei. Von Fernreisen mit Kind hatte ich gar nicht zu träumen gewagt! Und ich hatte mich schon die kommenden Jahre als Stammgast in einer Ferienwohnung an der Ostsee gesehen. Doch mein Sohn zeigte mir, dass das keineswegs so sein muss. Reisen mit Kindern ist ein wundervolles Abenteuer. Und nur, weil man Kinder hat, muss es nicht bedeuten, dass man seinen Reisestil großartig verändern muss. Mein Kind und ich reisen meistens alleine und als Backpacker um die ganze Welt – also so wie früher auch. Dennoch hat sich bei mir ein wesentlicher Punkt in meinem Reiseverhalten geändert: Sicherheit im Familienurlaub ist mir extrem wichtig. Dir sicherlich auch, oder? Deswegen habe ich in Zusammenarbeit mit dem ADAC Auslandskrankenschutz, dir viele hilfreiche Infos und praktische Tipps zum Thema „gesund und sicher auf Reisen mit Kindern“ ausgearbeitet. Übrigens, eine übersichtliche und detaillierte Checkliste, was du VOR deinem Familienurlaub bedenken und wissen solltest, findest du hier.

Sicher auf Reisen mit Kindern: Was muss ich vorher beachten?

Sicherheit auf Reisen mit Kindern beginnt bereits VOR dem Familienurlaub – oder besser gesagt: bevor man sich auf ein Reiseziel mit Kindern festlegt. Denn selbstverständlich ist nicht jedes Land für eine Familienreise geeignet – vor allem, wenn man eine Reise außerhalb Europas plant. Deswegen ist es besonders wichtig, sich bei der Auswahl der nächsten Reisedestination gemeinsam mit Nachwuchs mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen:

  • Wie hoch ist der hygienische und medizinische Standard im jeweiligen Land?
  • Wie hoch ist das Malariarisiko? Besteht im Land ein ganzjähriges Risiko? Oder vielleicht nur in bestimmten Monaten? Welche Regionen sind im Land akut von Malaria betroffen und welche nicht?
  • Gibt es vielleicht andere Tropenkrankheiten, wie Dengue oder Cholera?
  • Sind spezielle Impfungen wie zum Beispiel gegen Gelbfieber notwendig?
  • Wann ist die beste Reisezeit mit Kindern?
  • Wie gut ist die Infrastruktur? Ist es möglich, verhältnismäßig bequem von einem Ort zum nächsten mit Kindern zu reisen? Oder sind die Wege sehr beschwerlich?
  • Wie sieht es mit der Sicherheitslage vor Ort aus? Gelten die üblichen Sicherheitshinweise? Oder wird sogar vor politischen Unruhen, hoher Kriminalität oder möglichen Naturkatastrophen gewarnt?

Tipp: Zum Beispiel auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und internationalen Gesundheit e.V. kannst du dir einen Überblick über die gesundheitlichen Risiken im jeweiligen Land verschaffen. Für Informationen über die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise für dein gewünschtes Reiseziel, empfehle ich dir die Seite des Auswärtigen Amtes.

Sicher auf Reisen mit Kindern: muss ich mein Kind vorher impfen lassen?

Immer wieder erreichen mich zahlreiche Mails von Eltern mit folgender Frage: muss ich mein Kind vor der Reise impfen lassen? In meinem vorherigen Blogartikel „Checkliste für den Urlaub mit Kindern zum Ausdrucken“ bin ich unter anderem detailliert auf das Thema medizinische Vorsorge und Impfungen eingegangen. Wenn du eine Fernreise mit Kind in ein exotisches Land planst, dann solltest du dich auf jeden Fall vorab, von einem Facharzt oder Tropenmediziner beraten lassen, ob es empfehlenswert oder sogar Pflicht ist, dein Kind vor der Reise zusätzlich impfen zu lassen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass man vor dem Familienurlaub sicherstellen sollte, dass die Standardimpfungen der STIKO (Ständige Impfkommission) des Kindes noch aktuell sind. Vor allem auf die zweimalige Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln sollte man achten. Auch die Impfungen gegen Tetanus, Kinderlähmung, Diphterie und Keuchhusten sollten bei Bedarf rechtzeitig vor der Reise mit Kind aufgefrischt werden. Dein Kind ist vor Hepatitis B geschützt, wenn es nach den gängigen Empfehlungen der STIKO geimpft ist. Wenn man außerhalb Europas verreisen möchte, kann eine zusätzliche Impfung gegen Hepatitis A Sinn machen. Wie bereits aber gesagt, ist es wichtig, hierfür einen Facharzt zu konsultieren – und im Rahmen eines Beratungsgespräches zu klären, ob ggf. zum Beispiel gegen Cholera oder Gelbfieber geimpft werden muss.

Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Meine Kind und ich reisen meistens alleine und als Backpacker um die ganze Welt – also so wie früher auch

Sicher auf Reisen mit Kindern – ausreichender Auslandskrankenschutz

Kommen wir zu einem sehr, sehr wichtigen Thema – und zwar dem Auslandkrankenschutz, der unverzichtbar im Familienurlaub ist, genauso wie eine Reiseabbruch- und Rücktrittsversicherung. Denn wir Eltern wissen ja alle, wie schnell unsere Kinder krank werden können. Man muss ja nicht immer vom schlimmsten Szenario ausgehen, denn die meisten Krankheitsfälle bei Kindern auf Reisen sind eher harmlos, so wie Schnupfen, Fieber, Durchfall oder Spuken. Doch auch in solchen Fällen empfiehlt es sich, wenn die Symptome länger als zwei Tage anhalten, vor Ort einen Arzt oder ein Krankenhaus aufzusuchen. Und für solche Situationen – und selbstverständlich auch für schlimmere Notfälle – ist ein ausreichender Auslandkrankenschutz für alle Reisenden immens wichtig.

Bei meiner Recherche nach dem passenden Auslandskrankenschutz für mich und mein Kind bin ich auf das Angebot ADAC Auslandskrankenschutz aufmerksam geworden. Laut der eigenen Homepage bietet der ADAC folgende Leistungen an:

  • Krankenrücktransport
  • Behandlungen im Krankenhaus als Privatpatient
  • Organisation von Hilfsmaßnahmen (von der Beratung bis zum Krankenrücktransport)
  • Aktive Unterstützung und Beratung durch ADAC Ärzte aus Deutschland
  • Rasche Kostenerstattung für Arzt, Klinik und Operation
  • Je nach Tarif mit Zusatz-Leistungen wie Auslands-Unfallversicherung und Krankenhausgeld

Beim ADAC Auslandkrankenschutz kann man sich zwischen drei unterschiedlichen Tarifen Basis (ab 12,80 Euro im Jahr), Exklusiv (ab 17,80 Euro im Jahr) oder Premium (ab 28,20 Euro im Jahr) entscheiden. Um einen ADAC Auslandskrankenschutz abzuschließen, muss man nicht unbedingt ADAC Mitglied sein. Dieser Versicherungsschutz gilt weltweit, das ganze Jahr für die ersten 45 Tage jeder Auslandsreise.

Tipp: Wer genauso wie mein Kind und ich längere Reisen unternimmt, für den könnte der ADAC Auslandskrankenschutz Langzeit interessant sein. Denn diese Versicherung greift für Reisen, die länger als 45 Tage sind, also zum Beispiel, wenn man mit seiner Familie eine Weltreise plant.

Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Für mehr Sicherheit: ein ausreichender Auslandkrankenschutz ist in einem Familienurlaub unverzichtbar

Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Bereits ab 12,80 Euro im Jahr (Basis Tarif) kann man beim ADAC einen Auslandskrankenschutz abschließen, der weltweit das ganze Jahr die ersten 45 Tage einer Auslandsreise greift

Sicher auf Reisen mit Kindern: Was muss alles in die Reiseapotheke?

Ich habe eine Regel, je weiter ich mit meinem Kind reise und je exotischer das Reiseziel ist, desto umfassender ist unsere Reiseapotheke. Wenn wir in Europa unterwegs sind, dann nehme ich nur die notwendigsten Dinge wie Pflaster, Zäpfchen & Co. mit. Auf meinen Fernreisen mit Kind ist aber eine gutausgestatte Reiseapotheke fürs Kind absolut unverzichtbar, auch wenn dadurch das Gepäck natürlich wesentlich schwerer wird, aber das ist mir egal. Hier findest du zur Orientierung eine Liste, was in einer Reiseapotheke fürs Kind alles mitsollte:

Reiseapotheke für Kinder: Mittel zur Wundversorge

  • Pflaster (in verschiedenen Größen)
  • Mullbinden (in verschiedenen Größen)
  • Kompressen (steril)
  • Desinfektionsspray (z.B. von Octenispet)
  • Wund- und Heilsalbe (z.B. von Bepanthen)
  • Wundcreme für den Po (z.B. von Weleda)
  • antiseptische Creme (z.B. von Betaisodona)

Reiseapotheke für Kinder: Mittel gegen Fieber, Schmerzen, Erkältungen & Co.

  • Fiebersaft (z.B. von Ibuflam, Paracetamol AL, Nureflex)
  • Zäpfchen (z.B. von Neurofen)
  • Hustensaft (z.B. von Propan)
  • Nasentropfen (z.B. von Emser)
  • Nasenspray (z.B. von Ratiopharm)
  • Lutschtabletten gegen Husten
  • Fieberthermometer

Reiseapotheke für Kinder: Mittel für die Haut

  • Mückenschutz Insektenschutz (z.B. von Autan)
  • Sonnencreme (mindestens LSF 30)
  • Creme / Gel gegen Insektenstiche & Entzündungen (z.B. von Fenistil)
  • Creme gegen Allergien & Ausschlag (z.B. von Antihistermine)

Reiseapotheke für Kinder: Sonstiges

  • Augentropfen (z.B. von Euphrasia)
  • Kokosöl (vielseitig verwendbar, unterstützt bei der Abwehr von Insekten, pflegt und unterstützt die Heilung von Sonnenbrand)
  • Nelkenöl (Insektenschutz)
  • Pinzette
  • Nagelschere
  • Kinderzahnpasta
  • ggf. Zahnungsgel (z.B. von Osanit)

Tipp: Zusätzlich zur Auflistung meiner Reiseapotheke fürs Kind, die uns in ferne Länder begleitet, empfehle ich dir, dich in der Apotheke und / oder vom Kinderarzt zusätzlich beraten zu lassen.

Sicher auf Reisen mit Kindern: mit welchen Maßnahmen kann ich mich vor Ort schützen?

Endlich! Angekommen!! Im wohlverdienten Familienurlaub!!! Und damit die Reise gemeinsam mit dem Nachwuchs zur schönsten Zeit des Jahres wird, gebe ich dir im Folgenden ein paar Reisetipps und Sicherheitsmaßnahmen, damit ihr gesund und sicher durch den Familienurlaub kommt:

  • Genügend Zeit für die Akklimatisierung einplanen
  • Ausreichend Mückenschutz verwenden
  • Regelmäßig Hände waschen
  • Kein Leitungswasser trinken (auch beim Zähneputzen nicht verwenden)
  • Vorsicht bei großen Wasserspendern, hier können sich gemeine Bakterien rumtreiben
  • Versiegelte Wasserflasche kaufen
  • Obst nur geschält essen
  • Vorsicht bei Eiswürfeln, Speiseeis, Backwaren mit Cremefüllung, Salat & Co.
  • Auch wenn es den Kindern schwerfallen mag, aber Tiere anfassen, sollte tabu sein
  • Ungeziefer aus dem Zimmer fernhalten
  • Milchpulver etc. in gutverschließbaren Boxen oder Tupperdosen aufbewahren
  • Vorsicht bei kleinen Wunden und aufgekratzten Mückenstichen: vor allem in den Tropen können sich bereits kleinen Wunden heftig entzünden
  • Verhaltensregeln vor allem mit Kindern ab 4 Jahren festlegen, wie man sich verhält, wenn das Kind zum Beispiel in einer Menschenmenge verloren geht, und immer wieder darüber sachlich und klar sprechen
Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Endlich! Angekommen!! Im wohlverdienten Familienurlaub!!!

Sicher auf Reisen mit Kindern: wie verhalte ich mich bei einem Notfall?

Zum Glück passiert in den meisten Fällen bis auf einen Schnupfen oder Sonnenbrand nichts Schlimmes im Familienurlaub. Doch falls auf einer Reise wirklich mal ein Notfall auftreten sollte, dann heißt es erstmal ganz tief durchatmen, Ruhe bewahren und bloß nicht die Nerven verlieren. Denn oft sieht ein Hautausschlag oder eine Schürfwunde dramatischer aus, als sie eigentlich ist. Und insbesondere kleine Kinder können plötzlich hohes Fieber bekommen, welches dann aber wieder relativ schnell runtergeht. Falls aber der Zustand des Kindes sich nicht verbessern sollte, dann sollte man unverzüglich einen Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen. In einem ernsteren Notfall empfiehlt es sich, so früh wie möglich den Auslandkrankenschutz zu kontaktieren, der einen beratend zur Seite stehen kann.

Tipp: Wer gut für einen möglichen Notfall im Familienurlaub vorbereitet sein möchte, der kann sich vorab bereits die Adressen eines englischsprachigen Kinderarztes und / oder Krankenhauses vor Ort notieren. Das gibt einem ein gutes Gefühl von Sicherheit.

Sicherheit auf Reisen mit Kindern: was noch?

Und jetzt kommt noch mein letzter Reisetipp, den ich dir EXTREM ans Herzen legen möchte. Denn trotz der ganzen Sicherheitsmaßnahmen, Tipps, Notfälle und Eventualitäten, solltest du diesen Punkt ganz besonders berücksichtigen: lass dich bitte in deinem Familienurlaub nicht verrückt machen! Denn schließlich möchtest du die Reise mit Kind genießen und nicht ständig über mögliche, gemeine Krankheitserreger oder Bakterien nachdenken. Ich empfehle immer, mit einem gesunden Menschenverstand und einem guten Bauchgefühl ans Thema Sicherheit auf Reisen mit Kindern ranzugehen.

In diesem Sinne, wünsche ich dir eine gesunde und sichere Familienreise!

Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Mein Herzens-Tipp: mach dich nicht verrückt in deinem Familienurlaub! Am besten du gehst mit einem gesunden Menschenverstand und einem guten Bachgefühl an das Thema Sicherheit auf Reisen ran.

Und wie schaut es mit dir aus? Welche Maßnahmen unternimmst du, um gesund und sicher auf Reisen mit Kindern zu sein? Und hast du schon mal deinen Auslandskrankenschutz in Anspruch nehmen müssen? Zum Beispiel den ADAC Auslandskrankenschutz?

Gesund und sicher auf Reisen mit Kindern – Tipps für mehr Sicherheit im Familienurlaub

Hast du schon mal deinen Auslandskrankenschutz im Familienurlaub in Anspruch nehmen müssen?

Das Buch über unsere Reisen durch 22 Länder «Wie Buddha im Gegenwind». Hier LESEPROBE downloaden!

Wenn du weitere Fragen zum Thema Reisen mit Kindern hast, dann schreibe mir sehr gerne eine Mail an mami.bloggt@yahoo.de – ich freue mich auf dich. Und wenn du noch mehr über meine vielen Reisen mit Kind um die Welt erfahren möchtest, dann kann ich dir mein Buch «Wie Buddha im Gegenwind – eine Kündigung, 22 Länder und ein besonderer Reisebegleiter» empfehlen – hier kannst du übrigens eine kostenlose Leseprobe runterladen.

***Dieser Artikel ist mit der Unterstützung vom ADAC Auslandskrankenschutz entstanden und enthält dementsprechend Werbung. Dennoch spiegelt er meine eigene Meinung und Erfahrungen wider.***

 

Immer noch Fernweh? Hier findest du alle Reiseziele mit Kindern

Klicke auf das jeweilige Land & erhalte alle Infos

Alle Reiseziele auf einen Blick Placeholder
Alle Reiseziele auf einen Blick

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree

Go top
Ich benutze Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.