Rezepte
Kommentare 8

Quiche mal anders

… und zwar mit Polenta und Möhren zubereitet. Dieses Rezept geht ziemlich fix und schmeckt unheimlich lecker. Meine beiden Männer im Hause freuen sich immer, wenn Mami mal wieder ihre Möhren-Polenta-Quiche auf den Tisch zaubert …

Zutaten:
500 ml Brühe
250 ml Milch
250 g Polenta
4 mittelgroße Möhren
Stück Butter
Prise Salz
Prise braunen Zucker
100 g Parmesan
150 g Schmand
Kresse
Salz & Pfeffer zum Nachwürzen

Moehren-Polenta-Quiche 2

So geht´s:
Von der Brühe 3 EL für die Möhren beiseitestellen. Brühe und Milch erhitzen. Den Topf von der Herdplatte nehmen, Polenta einrieseln lassen und mit einem Holzlöffel verrühren. Zurück auf die Herdplatte stellen und bei mittlerer Hitze etwa 5 min unter ständigem Rühren quellen lassen. Polenta von der Herdplatte nehmen und zugedeckt für ca. weitere 15 min quellen lassen.

In der Zwischenzeit Möhren schälen, halbieren und in längliche Streifen schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Möhren anbraten. Mit jeweils einer Prise Salz & braunen Zucker würzen. 3 EL Brühe dazu geben und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 min dünsten lassen.

Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Parmesan reiben. Die Hälfte vom Parmesan & den Schmand in die Polenta einrühren. Eine Quicheform mit Butter einfetten. Polenta in die Form geben und glattstreichen. Die Möhren sternenförmig drauflegen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Ab für 20 min in den Ofen. Anschließend aus dem Ofen holen und mit Kresse bestreuen.

Moehren-Polenta-Quiche 3

Und zum Dessert gibt es leckeren Chia-Pudding

Chia-Pudding 2

Und welches Rezept kommt in deiner Familie gut an? Ich bin gespannt. Schreibe gerne hier einen Kommentar oder eine Mail an mami.bloggt@yahoo.de

Möchtest du mehr von mir persönlich erfahren? Wer ich bin, was mich bewegt und inspiriert? Dann bitte HIER ENTLANG … Und folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter.

Sharing is caring … 😉Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

8 Kommentare

  1. Liebe Gabriela, da läuft mir jetzt am frühen Morgen schon das Wasser im Munde zusammen!! Schickst du mir ein oder zwei aber ich gern drei groooooße Stücke schnell mal rüber :)???

      

    • gabriela_urban sagt

      Danke liebe Claudia, das schmeckt auch extrem gut. Kannst gerne ein Stück abhaben, wenn ich die Quiche das nächste Mal mache 😉 LG Gabriel

        

  2. Pingback: Schnelles Familienrezept: Bärlauch-Zitronen-Carbonara

  3. Pingback: (Veganer) Apfelkuchen – Premiere in meiner Küche - Mami bloggt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.