Muttertag? Was Che Guevara dazu sagt …

April 30, 2016

Wieso muss Papa eigentlich immer diskutieren? Aus unerklärlichen Gründen muss er immer dagegen sein und krampfhaft nach irgendwelchen profanen Ausreden suchen. So wie heute Morgen. Am Frühstückstisch. In weiser Voraussicht wollte ich ihn nur daran erinnern, dass bereits nächsten Sonntag (also in einer Woche = 7 Tage) Muttertag ist. Wie ich persönlich finde, eine SEHR GUTE GELEGENHEIT sich ein bisschen Gedanken zu machen, wie er seiner Liebsten eine kleine Freude bereiten könnte. Nein, ich rede nicht von irgendwelchen teuren Schmuck-Geschenken. Wirklich nicht. Ich denke da eher an etwas Kleines, Feines, Besonderes – das vom Herzen kommt. Eine kleine Anerkennung für das alles, was ich hier zu Hause tue …

Die Revolution ist nah
Ganz lange Denkpause. Nichts. Extreme Stille. Wüste. Schwarze Leere. … Ich sehe, bei Papa versuchen die Gehirnzellen alles zu geben, strengen sich an, geben Gas – aber … Absolute Ahnungslosigkeit. Da will einfach keine zündende Idee kommen. Wie um Himmelswillen soll ich ihr eine Freude bereiten? Ein Geschenk machen? Und wieso eigentlich am Muttertag? Aha, ich hab´s: Sie ist doch eigentlich gar nicht meine Mutter! Und außerdem ist dieser Tag von der Industrie erfunden und dient nur kommerziellen Zwecken … Zunehmend kommt wieder Leben in Papas Augen. Er kommt (mal wieder) in Diskussionslaune. Fadenscheinige Ausreden fallen ihm ein. Seine Kampfeslust wird spürbar, die Revolution ist nah, der Diktator muss gestürzt werden und Che Guevara war schon immer mein inspirierendes Idol. Auf sie mit Gebrüll

Der Diktator spricht
STOOOPPP!!! Bevor du wieder anfängst, mit mir zu diskutieren, warum du mich NICHT beschenken solltest, investiere doch lieber diese wertvolle Energie & Ausdauer, wandel sie in Kreativität um und denke dir verflixt noch mal etwas aus. Du wirst sehen, es tut gar nicht weh. Also lieber Papa, nimm meinen gesagten Inhalt zur Kenntnis (= Muttertag in 7 Tagen), verarbeite diese Information (= sie ist die Mami meines Sohnes, sie will, dass ich ihr eine Freude mache) und mach etwas draus (=ist es denn wirklich sooo schwer, sich etwas auszudenken …).

Die Revolution ist im Keim erstickt
Und plötzlich ähnelt der aufbrausende Che Guevara einem Häufchen Elend. Die Revolution ist im Keim erstickt. Der tyrannische Konsum hat gewonnen. Der Diktator hat gesiegt. … Ich bin wahrhaftig sehr gespannt, wie Papa mit dieser Niederlage umgehen wird 😉

das-buch_mami-bloggt-1-jahr

Das Buch zum Blog – jetzt hier kostenlos runterladen.

Möchtest du mehr über mich erfahren? Wer ich bin? Was mich bewegt & inspiriert? Dann bitte HIER ENTLANG … Und sag’ Hallo auf Facebook, Instagram, Pinterest & Twitter – oder schreib mir eine Mail an mami.bloggt@yahoo.de

Merken

Merken

Merken

Sharing is caring … 😉Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

8 comments

  1. Comment by Küstenmami

    Küstenmami Reply April 30, 2016 at 4:50 pm

    Hihi, schön geschrieben! Da bin ich mal gespannt, wie der Muttertag verläuft 😉

    Ganz liebe Grüße, Küstenmami

      

    • Comment by gabriela_urban

      gabriela_urban Reply April 30, 2016 at 4:56 pm

      Ich auch. Hoffentlich wird an dem Tag nicht wieder zur Höchstform auflaufen 😳

        

  2. Comment by Birte

    Birte Reply April 30, 2016 at 7:22 pm

    Toller Post! Echt unterhaltsam und ich mag deinen Schreibstil.
    Teilweise fühle ich mich angesprochen, hihi 😀 Bin auch gespannt, wie der Muttertag sein wird. Mein Kleiner ist 22 Monate alt, mal sehen ob er mir schon was basteln wird in der kita 😀

    Alles Liebe,
    Birte
    SHOW ME YOUR CLOSET

      

    • Comment by gabriela_urban

      gabriela_urban Reply April 30, 2016 at 7:55 pm

      Vielen Dank @Birte. Das lese ich immer sehr gern (da werde ich ja fast rot 😉). Ich glaub, dass Papa auch drauf wartet, dass unser Sohn basteln kann – dann ich er endlich raus aus Muttertag-Geschenke-Nummer 😉 Berichte mal, was es bei euch gegeben hat. LG Gabriela

        

  3. Pingback: Wenn Minuten sich wie Stunden anfühlen & doch nur Sekunden vergangen sind | Mami bloggt

  4. Comment by Nina

    Nina Reply August 28, 2016 at 8:56 pm

    So, nun bin ich aber gespannt. Was gab es denn? 🙂

      

    • Comment by gabriela_urban

      gabriela_urban Reply August 28, 2016 at 9:03 pm

      Es gab tatsächlich einen Gutschein für die Therme – aber auch nur weil ich Papa anschließend noch mehrmals daran erinnert habe 😉

        

  5. Pingback: 15 Dinge, die mich an Papa nerven | Mami bloggt

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top