Alle Artikel in: Uncategorized

Sanur – Tropical Bali Hotel

Das Tropical Bali Hotel in Sanur ist eine regelrechte Wohlfühloase – und super geeignet, um ein paar relaxte Tage zu verbringen. Es befindet sich zwar etwas abseits vom Zentrum, was wir aber nicht weiterhin als schlimm empfunden haben. Eine Taxifahrt kostet jeweils etwa 3-4 Euro und dauert um die 15 Minuten. Gerade mit einem Kind zusammen ist dieses kleine Hotel ein idealer und ruhiger Rückzugsort. Es wird von einem sehr sympathischen Ehepaar aus Frankreich geführt, die selber einen dreijährigen Sohn haben. So überrascht es nicht, dass die Besitzer sehr kinderlieb sind und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ruhig & familiär Wir wurden bei unserer Ankunft sehr freundlich von Audrey (?) in Empfang genommen. Sie hat uns sehr nett begrüßt, uns gleich mit Informationen zu Sanur versorgt und nachgefragt, ob wir zusätzlich noch etwas benötigen. Wir hatten ein wunderschönes Zimmer direkt gegenüber vom Pool für ca. 400.000  IDR (umgerechnet ca. 27 Euro) die Nacht (High Season, kurz vor Weihnachten). Die Atmosphäre dort ist wirklich sehr ruhig und familiär. So wie ich es vor Ort …

Nusa Lembongan – Pondok Baruna Frangipani

Nach Sidemen war für mich persönlich die Unterkunft auf der Insel Nusa Lembongan die zweit schönste, die wir auf unserer gesamten Bali-Lombok-Reise hatten. Wir haben im Pondok Baruna Frangipani Resort in Jungutbatu gewohnt und es war wunderschön. Vor allem das überfreundliche Personal hat dafür gesorgt, dass wir uns gemeinsam mit unserem Baby extrem wohlgefühlt haben. Laut der eigenen Webseite, besitzt das Pondok Baruna drei verschiedene Anlagen. Neben dem Frangipani gibt es auch noch das Pondok Baruna Garden Rooms (ca. 35 Meter vom Strand entfernt) und das Pondok Baruna Sea Views (4 Zimmer), das direkt am Strand liegt. Zum Glück hatten wir bei unserer Buchung gar nicht gesehen, dass es auch Anlagen direkt am Strand gibt, denn sonst hätten wir sicherlich diese gebucht und hätten so nie das Pondok Baruna Frangipani Resort kennengelernt, welches nicht direkt am Strand liegt. Zweifelsohne ein Manko, aber für uns definitiv auch das einzige – denn wir haben dieses Hotel geliebt und uns von der ersten Sekunde an sehr wohlgefühlt. Schöne Bungalows zum Wohlfühlen Das Frangipani besitzt insgesamt 8 wunderschöne Bungalows, …

Lombok Senggigi – Qunici Villas

Eins vorweg, Senggigi auf Lombok war definitiv nicht der schönste Ort auf unserer Bali-Lombok-Reise – und so richtig wohlgefühlt haben wir uns dort auch nicht. Da wir uns auf unserer Reise jedoch ein wenig treiben lassen wollten, sind wir etwas ungeplant ein Tag vor Heiligabend in Senggigi auf der Ecke der ganzen Luxusresorts gelandet – selbstverständlich ohne Reservierung. Eigentlich war es kein großes Problem ein Zimmer zu bekommen, jedoch waren in den ganzen Hotels Kinder unter 14 Jahren nicht erwünscht. So war es mit unserem 8-monatigen Sohn gar nicht so einfach, eine geeignete Unterkunft zu finden. Gemeinsam mit unserem Taxifahrer fuhren wir einige Hotels ab und landeten schlussendlich im Quinci Villas – einem 4 Sterne Luxus-Hotel. Normalerweise kommen wir fast nie in solchen luxuriösen Hotels unter, da wir es lieber etwas einfacher, authentischer und individueller mögen. Aber wir hatten ja nicht so eine große Auswahl. Außerdem versuchte ich vor Ort an der Rezeption einen besseren Preis auszuhandeln, den wir dann ich auch sofort bekamen. So zahlten wir für 2 Nächte insgesamt 2.500.000 IDR (ca. 83 …

Gili Air – Sunrise Resort

Von den drei Gili Inseln im Norden von Lombok ist Gili Air meiner Meinung für Familien mit Kindern am besten geeignet. Gili Trawangan ist eher etwas für das junge, sonnenhungrige Partyvolk. Und Gili Meno ist im Vergleich zu Air um einiges ruhiger und noch etwas unberührter, deswegen ist diese Insel insbesondere bei Paaren sehr beliebt. Mir persönlich hat im Vergleich Gili Meno am besten gefallen und wer die Ruhe nicht scheut, ist auch mit Kindern hier sehr gut aufgehoben. Wir sind mit unserem 8-monatigen alten Sohn am ersten Weihnachtstag von Lombok aus auf Gili Air angekommen und haben wegen der Feiertage vorab übers Internet auf der eigenen Website vom Sunrise Resort gebucht. Trotz unserer Buchung und einem Telefonat mit dem Manager ist trotzdem etwas schiefgelaufen und wir haben einen anderen Bungalow bekommen, was wir aber nicht so schlimm fanden. Obwohl das Hotel ausgebucht war, haben wir dennoch vor Ort an der Rezeption einen kleinen Discount bekommen. Das Angebot an Bungalows variiert von der Ausstattung und den Preisen enorm. Je nach eigenem Geldbeutel kann man dort …

Penestanan – Pondok Naya

Da wir mit unserer Unterkunft in Ubud kein Glück hatten und uns der Ort nach der Ankunft von Gili Air nicht besonders vom Hocker gerissen hat (Ubud & ich sind auch beim zweiten Anlauf keine besonders guten Freunde geworden), haben wir uns am nächsten Tag entschieden, im Nachbardorf Penestanan eine Unterkunft zu suchen. Das war eine sehr gute Entscheidung, denn dort hat es uns wesentlich besser gefallen. Gemeinsam mit unserem 8-monatigen Baby haben wir uns an der Hauptstraße von Ubud einen Fahrer organisiert, der mit uns einige Hotels in Penestanan abfuhr. Ziemlich schnell ist dann vor Ort die Entscheidung aufs Pondok Naya gefallen, wo wir uns schnell sehr wohlgefühlt haben. Die Unterkunft ist recht idyllisch gelegen und ruhig, aber auch etwas abgeschieden. Dementsprechend sollte man sich hier unbedingt einen Roller mieten, den man problemlos an der Rezeption bekommt. Liebevoll gestaltet & gepflegt Wir hatten einen normalen Bungalow und haben die Nacht etwa 550.000 IDR (umgerechnet 37 Euro) zwischen Weihnachten und Silvester gezahlt. Der Bungalow war sehr schön und großzügig geschnitten mit einem rustikalen Mobiliar und …

Sidemen – Samanvaya

Sidemen ist wunderschön – und für mich zweifelsohne der schönste Ort auf Bali. Wenn ich mich irgendwann mal zurückziehen sollte, um ein Buch zu schreiben, dann könnte es passieren, dass die Wahl auf Sidemen fallen wird. Da mein Mann & ich uns in puncto Unterkunft in Sidemen nicht einig werden konnten, sind wir beide einen Kompromiss eingegangen und haben in zwei verschiedenen Hotels gewohnt: im Samanvaya und im Abian Ayu Villa. Verglichen miteinander hat mir das Abian Ayu Villa besser gefallen, da es von Anfang an mein Favorit war, es nur ein Drittel vom Samanvaya kostet und es noch ein bisschen mehr Atmosphäre hat. Aber trotzdem ist das Samanvaya eine wunderschöne Ruhe-Oase in mitten von idyllischen Reisfeldern und bietet zudem auch noch reichlich viel Luxus zu einem relativ angemessenen Preis. Luxuriöse traditionelle Bambushütten mit einem malerischen Ausblick Wir sind zusammen mit unserem 8-monatigen Baby im Samanvaya kurz vor Silvester angekommen und hatten natürlich nicht gebucht, was auch kein Problem war. An der Rezeption haben wir sogar nach kurzem Verhandeln einen kleinen Discount bekommen, sodass wir …

Sidemen – Abian Ayu Villa

Wie bereits zuvor erwähnt, gehört Sidemen zu meinem persönlichen Highlight unserer Bali-Lombok-Reise gemeinsam mit unserem 8-monatigen Baby. Doch nicht nur die malerische Umgebung mitten in den idyllischen Reisfeldern hat es mir vor Ort angetan, auch das Hotel Abian Ayu Villa war für mich ein absolutes Erlebnis und gehört deshalb zu meinem absoluten Lieblings-Hotel auf Bali. Da mein Mann & ich uns in puncto Unterkunft in Sidemen nicht einig waren, entschieden wir uns, in zwei verschieden Hotels zu wohnen: im luxuriösen Samanvaya und im charmante Abian Ayu Villa, das nur ein Drittel vom anderen kostet. Ein grandioser Ausblick Da beide Hotels nicht weit voneinander entfernt sind, haben sie etwas gemeinsam: die wunderschöne Umgebung. Beide blicken auf saftig-grüne Reisfelder, von deren Anblick man vor Ort nicht genug bekommen kann. Jedoch bietet im Vergleich das preisgünstige Abian Ayu Villa ein noch schöneres Panorama. Das Hotel ist vielleicht nicht bis ins kleinste Detail perfekt, dennoch hat mich dort die gesamte Atmosphäre sehr beeindruckt, sodass ich noch heute im Gedanken daran ins Schwärmen komme. In diesem Hotel gibt es unterschiedliche …

Amed – Bali Moon Villas

Da wir uns auf unserer Bali-Lombok-Reise gemeinsam mit unserem 8-monatigen Baby treiben lassen und nichts vorab planen wollten, kamen wir am Silvester vormittags in Amed an – selbstverständlich ohne Reservierung. Eigentlich wollten wir unbedingt ins Aquaterrace am Selang Beach, was wirklich sehr schön ist. Zuerst bekamen wir dort ein Zimmer, jedoch kam es beim Personal zu einem Missverständnis und kaum waren wir dort eingezogen, mussten wir auch wieder ausziehen. Das war wirklich super schade, aber da war leider nichts zu machen. Das Personal half uns aber in Amed ein anderes Zimmer zu finden, was sich am Silvestertag als recht problematisch erwies. Schlussendlich checkten wir dann im benachbarten Blue Moon Villas ein, was ich persönlich zuerst als viel zu teuer empfand. Wir bezahlten erst mal für zwei Nächte eine stolze Summe von 2.900.000 IDR (umgerechnet 192 Euro). Und obwohl wir die Unterkunft extrem überteuert fanden, entschieden wir uns später aus Bequemlichkeitsgründen weitere zwei Nächte zu bleiben. Hier kam uns das Personal entgegen und räumte uns einen kleinen Rabatt ein, sodass wir für die weiteren zwei Nächte …

Jimbaran – Bali Breezz Hotel

Unsere letzte Station unserer Bali-Lombok-Reise gemeinsam mit unserem 8-monatigen Baby war in Jimbaran. Ich kann diesen Ort nur empfehlen, der Strand ist gut, die Umgebung ist wirklich schön und das größte Highlight ist die immense Auswahl an Seafood zu einem guten Preis. So haben wir in Jimbaran jeden Abend beim Sonnenuntergang in den Restaurants direkt am Strand unser reichhaltiges Seafood-Menü genossen, während unser kleiner Mann im Sand spielte. Zweifelsohne war für uns Jimbaran noch mal ein tolles Highlight zum Abschluss unserer aufregenden Reise. Außerdem liegt Jimbaran direkt am Flughafen, sodass man innerhalb von 10-15 Minuten mit dem Taxi dort ist. In Jimbaran hatten wir mal wieder vorab nichts gebucht. Gemeinsam mit unserem Fahrer hatten wir uns die Jalan Pantai Sari ausgesucht, wo einige Hotels sind. Und gleich beim zweiten Hotel – das Bali Breezz Hotel – wussten wir, dass wir hier unsere letzten vier Tage verbringen wollten. Für die erste Nacht zahlten wir 550.000 IDR (umgerechnet 37 Euro) – und für die weiteren drei Nächte bekamen wir einen Rabatt, sodass wir schlussendlich nur noch 450.000 …